Einkaufszentren auf Mallorca dürfen wieder öffnen

| | Mallorca |
In den Einkaufszentren bleibt die Besucherkapazität auf 30 Prozent beschränkt.

In den Einkaufszentren bleibt die Besucherkapazität auf 30 Prozent beschränkt.

Auf Mallorca dürfen Einkaufszentren von Montag an wieder öffnen. Die Entscheidung zur schrittweisen Lockerung der aktuell geltenden Corona-Restriktionen hatte die Regionalregierung bereits am vergangenen Freitag bekannt gegeben.

Allerdings sind die Lockerungen an bestimmte Auflagen gebunden. So dürfen Einkaufszentren lediglich von montags bis freitags bis 20 Uhr geöffnet sein. An Wochenenden und an Feiertagen bleiben die Zentren vorerst geschlossen. Ebenfalls ist die Besucherkapazität auf 30 Prozent beschränkt, die Parkplatzkapazität wird auf 50 Prozent festgelegt.

So hatte auch die Drogeriemarktkette Müller in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass alle Filialen im Rahmen der neuen Bestimmungen geöffnet sind. In der Müller-Filiale im Einkaufszentrum Porto Pi dürfen am Wochenende lediglich Lebensmittel und Hygieneartikel verkauft werden.

Für Gastronomiebetriebe wurden bisher keine Lockerungen beschlossen. Voraussichtlich bis zum 2. März dürfen Cafés, Restaurants und Bars weiterhin nur Speisen und Getränke zur Selbstabholung oder in Form eines Lieferservice anbieten. Ende Februar soll die Situation angesichts der Pandemie dann erneut bewertet werden. (cg)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 16 Tage

@Roland: Wie Sie sehen, ist mir Security eines sicheren Browsers wichtiger, als vernachlässigbare Detail - "Ich habe Besseres zu tun" frei nach Prof. Dr. Drosten. Vielleicht würde es sich für Sie lohnen, sich mit der Absicherung Ihres Endgerätes mehr zu beschäftigen?

Mallejorcus / Vor 17 Tage

Was ist das nur für eine Welt, in der der Kauf der 35. Handtasche und das 50. Paar Schuhe wichtiger ist als die Gesundheit der Menschen. Einfach irre.

Stefan Meier / Vor 17 Tage

@Roland Ich gebe Dir mal einen Tip. Es gibt keine Rechtschreibpolizei, wenn man nicht Lehrer oder Polizist ist, kann man schreiben wie man will und selbst bei etwas einfach gestrickten Menschen ist das menschliche Gehirn durchaus in der Lage den Sinn des Geschriebenen auch bei Rechtschreibfehlern zu erkennen, du hast es ja auch geschafft.

Roland / Vor 18 Tage

@ Majorcus

Deka(n)denz. Tipp: Der Internetbrowser hat eine Rechtschreibwarnung; Wörter werden mit roten Punkten unterstrichen und es wird die richtige Schreibweise angezeigt, wenn die rechte Mousetaste gedrückt wird.

Roland / Vor 18 Tage

Dann schauen wir mal, wie sich das entwickelt.

Majorcus / Vor 18 Tage

"Infektionen, Infektionen, Infektionen - wir brauchen mehr Infektionen" frei nach Asterix bzw. "Spätrömische Dekandenz" nach Guido Westerwelle