Mallorca-Flieger Ryanair macht Basis auf Frankfurter Airport dicht

| Mallorca | | Kommentieren
Ryanair bietet in der Regel günstige Verbindungen an.

Ryanair bietet in der Regel günstige Verbindungen an.

Foto: Ultima Hora

Die auch nach Mallorca fliegende Airline Ryanair schließt ihre Basis am Frankfurter Flughafen zum 31. März. Die Flughafengebühren seien zu hoch, hieß es in einer am Freitag verbreiteten Pressemitteilung. Die fünf auf dem Rhein-Main-Airport stationierten Jets würden auf andere Flughäfen verteilt.

"Wir sind enttäuscht, dass wir die Schließung unserer Basis in Frankfurt am Main für Ende März 2022 ankündigen müssen, aber wir haben keine Alternative auf die Entscheidung des Flughafens, die Flughafengebühren zu erhöhen, trotz des Einbruchs des Verkehrsaufkommens und der Flugpreise aufgrund der Covid-19-Pandemie, zu reagieren", wurde der Manager Jason McGuiness zitiert.

In einer Phase der Erholung von Covid müssten die Flughäfen Anreize für die Erholung des Verkehrs schaffen. Leider sei das in Frankfurt nicht geschehen. deshalb sei dieser Flughafen nicht mehr wettbewerbsfähig.

Von Mallorca aus kann man mit Ryanair unterschiedliche deutsche Airports anfliegen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 14 Tage

nicola@ was denken Sie denn, um WAS es sich da handelt? Die Beträge sind ganz erheblich die für die Lekung der Landung, Abfertigung bei Ab- und Anfug allein für den Flieger zu bezahlen sind. Dazu kommen Treibstoff und Verwaltung. Das Briefung vor Abflug für das Personal, inkl. Wetter, Steuerung durch die Flugsicherung und Bereitstellung aller Informationen über aktueller Beeinträchtigungen weltweit.ect.etc. Alle diese Dienstleistungen kosten immense Beträge. - und das multipliziert übers ganze Jahr sind zig zig Tausende Euro.

Wenn also der Betreiber des Airports aus welchen Gründne auch immer solche Kosten erhöht, muss entweder bezahlt oder Schluss gemacht werden und dies zum Schaden der Passagiere.

Also geht die Fluggesellschaft anders wohin, um ihre Preise nicht zu verschlechtern und Kunden zu verlieren, Es gibt für diese immer noch die Möglichkeit mit "Rail & Fly" (ohne Auto) zu buchen. z.B. FFB -> Hahn, oder MUC -> FMM Memmingen, NUE Nürnberg), etc.

nicola / Vor 17 Tage

Fängt ja gut an das Jahr. Ist aber auch blöd das die Ihre Preise nich einfach anpassen. Die Flughafengebühren wurden nicht mal um 5% erhöht. Da hat doch wohl kein Fluggast ein Problem damit. Echt ärgerlich