Acciona ist einer der drei Dienstleister, die gerne das Handling an Palmas Airport durchführen würden. | R.L.

Die spanische Flughafenbetreibergesellschaft Aena hat die Konzession für das Handling an Palmas Flughafen Son Sant Joan sowie an den beiden anderen Balearen-Airports auf Ibiza und Menorca öffentlich ausgeschrieben. Nach einem Bericht der MM-Schwesterzeitung „Ultima Hora” wollen sich die drei großen Airporthandling-Dienstleister Iberia, Globalia (Groundforce) und Acciona um die für sieben Jahre ausgeschriebene Konzession bewerben.

Der Flughafen von Palma zählt aufgrund seines hohen Verkehrs- und Passagieraufkommens zu den lukrativsten Airports hinsichtlich des Groundhandlings. Unter Handling (auf Deutsch: Abfertigung) werden im Luftverkehr alle Dienstleistungen rund um das Flugzeug am Flughafen erfasst, inklusive der Güterabfertigung, Gepäckabfertigung und Passagierabfertigung, der Ausstellung und Kontrolle der für den Transport von Dokumenten und der Versorgung der Maschinen mit Treibstoff und Catering.

Ähnliche Nachrichten

In ganz Spanien generiert das Flughafenhandling einen Umsatz von jährlich 690 Millionen Euro. 22.000 Menschen arbeiten landesweit in dem Sektor.