Das Formentor-Hotel auf Mallorca ist in den vergangenen Wochen dem Erdboden gleich gemacht worden. | Archiv

Nur wenige Tage nach dem von der zuständigen Gemeinde Pollença verhängten Baustopp am ehemaligen Hotel Formentor hat die Gemeinde nun doch den Weg frei für eine Fortsetzung der Arbeiten gemacht. Bürgermeister Andrés Nevado erteilte eine Lizenz, die den ursprünglich nicht vorgesehenen Totalabriss nachträglich legalisiert. Auf Druck der Umweltgruppe GOB war zuvor das Ende der Bautätigkeit angeordnet worden. Die Naturschützer argumentierten, dass lediglich eine Renovierung des in den 1920-Jahren errichteten Komplexes erlaubt worden sei.

Ähnliche Nachrichten

Das alte Formentor-Hotel war einst von dem Deutsch-Argentinier Adán Diehl errichtet worden. Es war jahrzehntelang das erste Haus am Platz auf der Insel. Prominente wie der Schauspieler Peter Ustinov, Bundeskanzler Helmut Schmidt oder der britische Weltkriegs-Premier Winston Churchill hielten sich dort zum Teil wiederholt auf. Das Hotel gehörte eine lange Zeit dem spanischen Barceló-Konzern, es wurden dort immer wieder Veranstaltungen abgehalten. Ab 2024 soll es vom Four-Seasons-Konzern betrieben werden

Der GOB hält indes an seiner Meinung fest und hat die Arbeiten an dem Hotels erneut bei der Gemeinde Pollença und dem Turismusministerium angezeigt. Es liege "weder eine städtebauliche Genehmigung noch eine Genehmigung der Tourismusbehörde vor, da die bestehenden Lizenzen nur Renovierungs- und Erweiterungsprojekte zuließen".