Francina Armengol ist Ministerpräsidentin der Balearischen Inseln.

0

Ein halbes Jahrhundert an Informationen. Ein halbes Jahrhundert, in dem wir auf die Bürger zugegangen sind. Ein halbes Jahrhundert, in dem zwei Kulturen zusammengeführt wurden, die in all diesen Jahrzehnten ununterbrochen miteinander verbunden waren. Die Feier des 50-jährigen Bestehens des Mallorca Magazins ist zweifellos eine der besten Nachrichten, die wir im Bereich der Information und Kommunikation auf unserer Insel haben können, aber auch für seine Rolle beim Fortschritt dieses Landes.

Die Rolle, die das Mallorca Magazin seit seiner ersten Ausgabe, die im Sommer 1971 an den Kiosken auf Mallorca erschien, gespielt hat, war nicht nur von grundlegender Bedeutung für die Information, sondern auch für die Etablierung einer reichhaltigen kulturellen Verbindung zwischen den Balearen und unserem wichtigsten Tourismusmarkt, Deutschland. Und in unserer Gesellschaft, die offen für Besucher und für Qualitätstourismus ist und sich für unser Land, unser Erbe und unsere Kultur interessiert, ist es großartig, ein Medium wie das Mallorca Magazin zu haben. Ich sage großartig, weil diese Publikation diese wunderbare Insel nicht nur dem deutschen Publikum, das sich wirklich für unser tägliches Leben interessiert, näher gebracht hat, sondern auch populär geworden ist und dazu beigetragen hat, dass immer mehr Deutsche - und auch Österreicher und Schweizer - uns besuchen. Viele von ihnen kommen immer wieder, und einige von ihnen haben dieses kleine mediterrane Paradies sogar zu ihrem zweiten Wohnsitz gemacht.

Darüber hinaus glaube ich, dass eine der größten Stärken des Mallorca Magazins darin bestanden hat, sich dem Wandel, der Entwicklung unserer autonomen Gemeinschaft im Laufe der Jahre und ihrem Fortschritt anzupassen, eine Tatsache, bei der die Zeitung meiner Meinung nach eine wichtige Rolle gespielt hat.

Ähnliche Nachrichten

Ich meine damit, dass es dem Magazin gelungen ist, durch eine stets bürgernahe Berichterstattung zu differenzieren und den Interessen des Publikums gerecht zu werden. Durch die Verlagerung des Schwerpunkts von einem Hauptmedium für Touristen seit den 1970er Jahren zu einem Medium auch für Deutsche mit Zweitwohnsitz auf Mallorca, die das Blatt sogar in Deutschland abonnieren, konnte die Zeitung ihre Leser besser über das tägliche Leben auf Mallorca, die Balearen und einige nationale Ereignisse informieren.

Das Mallorca Magazin hat dies mit Sorgfalt und Ehrlichkeit getan, den wichtigsten Werten im Journalismus. Und zwar mit einem speziellen Ansatz und unter dem Schirm der Grup Serra, die eine wichtige Position in der Geschichte der Kommunikation auf den Balearen einnimmt. Deshalb glaube ich nicht, dass es ein Zufall ist, dass wir heute über das älteste Medium sprechen, das die Deutschen auf der Insel informiert, und dies schon 50 Jahre lang. Wir wünschen dem Mallorca Magazin noch viele weitere Jahre.

Francina Armengol ist Ministerpräsidentin der Balearischen Inseln.