Barbesuche auch am anderen Ende von Mallorca möglich

| | Mallorca |
Restaurant mit Aussicht in Cala d'Or.

Restaurant mit Aussicht in Cala d'Or.

Foto: Ultima Hora

Wer auf Mallorca als Resident lebt und über ein Auto verfügt, darf ab sofort überall hinfahren, wenn er einem eventuell kontrollierenden Polizisten glaubwürdig machen kann, dass er dort ein Restaurant oder eine Bar besucht.

Das geht aus den Regularien hervor, die seit Montag auf der Insel im Rahmen der Corona-Deeskalationsphase 1 gelten.

Damit kann man sich nach vielen Wochen wieder Landschaften und Dörfer der Insel zu Gemüte führen, wenn auch nicht etwa beim Wandern. Spaziergänge und Sport sind weiterhin nur im Rahmen der seit dem 2. Mai geltenden mehrstündigen Morgen- und Abendausgänge erlaubt. Desweiteren ist es nach wie vor strengstens untersagt, die Nachbarinseln zu besuchen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 16 Tage

@Gregor Meile: Ich finde es herzlos von Ihnen, dass Sie mit keinem Wort die Deutschen erwähnen, die unter den Sozialisten Horst Seehofer und Markus Söder leiden müssen ... @Klaus Gutmensch: Wenn die Luft im Flieger so rein ist, wie kann es dann sein, von den Flatulenzen Anderer mitbekommen?

Falo / Vor 20 Tage

Ach Gregor, da ist keine Diktatur, Schatz. Da ist eine Minderheitsregierung, die in Absprache mit allen Parteien ausser den wenigen nationalistischen Spinnern aller Couleur dieses Land versuchen durch eine Krise zu bringen. So, und nun lehn Dich wieder zurueck, Es ist alles guut. Wo ist der Teddy, hnmmm?

rocco / Vor 21 Tage

Ich finde es gar nicht schlecht, wenn die Guardia Civil oder die Policia Local mal was anderes machen als Sonnebrillen durch die Gegend fahren. Zur Kostendämpfung könnten 1000 Laserpistolen angeschafft werden, die sich in kurzer Zeit rechnen würden - vor allem im Hinblick auf den möglicherweise wieder aufkeimenden Tourismus. Es könnten dann Einnahmen in den Haushalt eingerechnet werden, die von denen stammen, die sich nicht an die Regeln halten. Alles kostet ja nun mal Geld - ohne Moses nix loses.

Klaus Gutmensch / Vor 21 Tage

@ Gregor M. kann dem nur zustimmen , man meint gerade die Tanzen abends um Feuer und überlegen welche Sau als nächstes durchs Dorf getrieben wird !! Wo ist da die Logik ?Genau so im Flieger die Abstandsregelung !! Nachweislich reinste Luft und Mundschutz ,wo soll da noch ein funke überfliegen , bzw vorher fieber messen !! Dachte die deutschen Landesfürsten wären schlimm ...

Paula / Vor 21 Tage

Hallo Redaktion oder kompetente Leser, ich ( 71 Jahre ) möchte mit meiner Frau ( 69 Jahre ) in den Abendstunden ein Restaurant besuchen. Ist dies erlaubt oder müssen wir getrennt zum Abendessen gehen?

rolhoc / Vor 21 Tage

Wo kann man denn die jeweiligen aktuellen Regelungen nachlesen?

Gregor Meile / Vor 21 Tage

Ich bin überrascht was die Spanier sich von der sozialistischen Diktatur gefallen lassen Die grün linken spinner zerstören das wirtschaftliche spanien komplett und die spanier schauen zu Am schluss werden alle rufen: Die rechnung müssen andere bezahlen