Das ändert sich im Tourismus auf Mallorca bis 2021

| | Mallorca |
Bis Ende 2021 hat die balearische Ministerpräsidentin einige Änderungen angekündigt, um sich an die Corona-Situation anzupassen.

Bis Ende 2021 hat die balearische Ministerpräsidentin einige Änderungen angekündigt, um sich an die Corona-Situation anzupassen.

Die Balearen-Regierungspräsidentin Francina Armengol hat einige Neuerungen im Tourismus auf Mallorca bis zum 31. Dezember 2021 angekündigt. Auf einer Pressekonferenz am Mittwoch gab sie bekannt, dass Hotels ihre Fläche um bis zu 15 Prozent erweitern können, um sich an die durch die Coronavirus-Krise verursachten Veränderungen anzupassen. Das Angebot darf modernisiert werden, vorausgesetzt, die Hoteliers erhöhen weder die Anzahl der Zimmer noch die Höhe des Hotels.

Das gelte auch für Restaurant- oder Freizeitangebote, die zudem förderfähig sind, wenn sie gewisse Anforderungen erfüllen. Zum Beispiel, wenn die Betreiber mit ihrem Konzept die Saisonabhängigkeit verringern und Ladestationen für Elektroautos anbieten.

Alte touristische Einrichtungen wolle man mit Zustimmung der jeweiligen Gemeindeverwaltungen umnutzen, etwa zu Sozialwohnungen, Einrichtungen des sozialen Gesundheitswesens oder Forschungseinrichtungen. Bis Ende 2021 bleibe auch die Nutzung touristischer Aktivitäten in Einfamilienhäusern in Palma weiterhin ausgeschlossen. (dise)

Hinweis: In einer älteren Version des Artikels war davon die Rede, dass die Touristenabgabe Ecotasa für Urlauber bis Ende des Jahres entfällt. Das bitten wir zu entschuldigen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hartmut Wischenkewitz / Vor 17 Tage

Es kann nicht sein das die Touristen die Einschneidungen auf der Insel , auch noch die Ecotasa ,Kurtaxe, zahlen sollen. Kein Büfett mehr sowohl ich es gebucht habe, Pool nur noch bedingt nutzbar, Abends auf der Terrasse sich um einen Platz kloppen, usw. Obwohl ich alles dieses gebucht habe, für viel Geld, mal sehen ob wir einen Teil unseres Geldes wieder bekommen, können ja das gebuchte nicht mehr anbieten.

rocco / Vor 17 Tage

Kommt mir ein bisschen kopf- und hilflos vor. @Khaled Ich glaube nicht, dass du das verstanden hast, was du gut findest.

rolhoc / Vor 18 Tage

Woher sollen die Hotels und Restaurants das Geld nehmen? Die meisten befinden sich am Rande einer Pleite. Einige Hotels werden schon zum Kauf angeboten, mit 50% Rabatt.

Walter / Vor 19 Tage

Was soll uns dieser "Bericht" sagen? Was will die Insel Regierung damit sagen? Also ich stehe auf dem Schlauch...

Khaled / Vor 19 Tage

Ich finde das gut. - Warum sagt keiner der hier versammelten Politik-Hasser etwas dazu?