Das "Test & Fly"-Zentrum im Flughafen München. | Flughafen München

36

Für Menschen, die aus Deutschland nach Mallorca einreisen, ändert sich die Regelung ab dem 23. November 2020 einschneidend. Künftig muss nach der Ankunft bei der Gesundheitskontrolle im Flughafen oder Fährterminal ein sogenannter PCR-Test vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf und ein negatives Ergebnis hat.

Wenn man sich im Internet unter https://www.spth.gob.es/ wie bisher in Spanien anmeldet, gibt es nach Angaben der Zentralregierung in Bälde ein zusätzliches Kästchen. Man muss dann antworten, ob man einen Test gemacht hat oder nicht. Und der muss auf Englisch oder Spanisch abgefasst sein. Die deutsche Sprache wird ausdrücklich nicht akzeptiert. Eine Pflicht-Quarantänezeit wie in Deutschland gibt es in Spanien momentan nicht.

Wer bei der Ankunft auf Mallorca kein negatives Testergebis auf seinem Smartphone oder in Papierform präsentieren kann, dem winkt zweierlei: Zum einen wird er vor Ort getestet. Hinzu kommt ein hohes Bußgeld, das nach Angaben des spanischen Außenministeriums ab 3000 Euro betragen kann. Das Personal im Ankunftsbereich wurde angewiesen, genau zu kontrollieren.

Ähnliche Nachrichten

Das Bußgeld ist auf jeden Fall höher als der Preis, der für so einen PCR-Test momentan in Deutschland verlangt wird. Abfliegende Passagiere können ihn direkt in einigen, aber nicht allen Flughäfen machen. Im Airport von Hannover ist geplant, die Teststation zu schließen. in Stuttgart war sie zeitweise zu, soll aber wieder geöffnet werden.

Woanders sieht es so aus, als könne man sich in Flughäfen noch einige Zeit testen lassen: In Düsseldorf können Reisende kostenpflichtig im Centogene Testzentrum auf der Abflugebene im öffentlichen Bereich des Terminals die Prozedur über sich ergehen lassen. Öffnungszeiten täglich 7 bis 21 Uhr. Im neuen Airport Berlin-Brandenburg unterhält die Firma Centogene ebenfalls ein Testcenter, und zwar in der Ankunftsebene E0 im Terminal 1. Geöffnet ist es täglich von 7 bis 19 Uhr. Der Test kostet 59 Euro. Eine Online-Registrierung ist notwendig. In Hamburg betreibt Centogene ein Zentrum im Terminal 1, Öffnungszeiten sind täglich 6.30 bis 20.30 Uhr.

In Deutschlands größtem Airport Frankfurt/Main wird selbstredend auch getestet: Das Centogene-Zentrum für abfliegende Passagiere befindet sich zwischen Terminal 1 und Fernbahnhof. Die Registrierung kann vor Ort unter Vorlage der Bordkarte erfolgen. Eine vorherige Registrierung wird bei beiden Teststationen dringend empfohlen. Öffnungszeiten: 9 bis 19 Uhr. Liegt das Ergebnis innerhalb von 12 Stunden (bei Probenentnahme bis 14 Uhr) vor, werden 59 Euro fällig. Für ein Ergebnis innerhalb von 6 Stunden (Express-Test bei Probenentnahmen vor 15 Uhr) kostet es 139 Euro.

In München können abfliegende Passagiere ihren Test im Center des medizinischen Labors MVZ im Terminal 2, Ebene 04 machen. Kostenpunkt: 128 Euro, Öffnungszeiten 5 bis 19 Uhr. Termine für einen kostenpflichtigen Test können vorab online gebucht werden.