Weihnachtsgottesdienst in Palma: Bewährt zauberhaft!

| | Palma de Mallorca |

Deutschsprachiger Weihnachtsgottesdienst an Heiligabend 2017 in der Kathedrale von Palma. Video: cze

Foto: Youtube: Mallorca Magazin TV

Der ökumenische Weihnachtsgottesdienst in der Kathedrale von Palma de Mallorca hat an Heiligabend wieder Tausende Deutsche in das einzigartige Gotteshaus am Meer geführt.

Zu den beiden Christvespern um 15.30 und 17 Uhr in deutscher Sprache kamen jeweils mehr als 2000 Menschen. Gläubige und Schaulustige trafen sich am Fuße der Kathedrale oberhalb der Stadtmauer von Palma, man begrüßte Bekannte und Freunde und genoss die herrliche Nachmittagssonne über der Bucht. Dann öffnete sich das Kirchenportal und die Massen strömten in die festlich beleuchtete Kathedrale.

Begrüßt wurden die überwiegend deutschen Gottesdienstbesucher um 15.30 Uhr von Mallorcas neuem Bischof Sebastián Taltavull, um 17 Uhr von Domkapitular Joan Bestard in perfektem Deutsch. Die Predigt hielt in beiden Messen der Pfarrer der katholischen Gemeinde auf Mallorca, Andreas Falow.

Falow sprach von der Menschwerdung Gottes in Jesus Christus und was sie für die Menschen bedeutet. Gesanglich begleitete die Messe die Mezzosopranistin Waltraud Mucher sowie der Dortmunder Gast-Organist Klaus Stehling.

Seit mehr als vier Jahrzehnten finden diesen ökumenischen Gottesdienste an Weihnachten in deutscher Sprache statt, um Urlaubern, Wintergästen und Residenten eine spirituelle Heimat zu geben. Ein bewährtes Konzept, das seit seiner Einführung bis heute nichts von seiner Feierlichkeit, Schönheit und Glaubenskraft verloren hat.

MM wünscht allen Leserinnen und Lesern auf Mallorca, in Deutschland und in aller Welt friedliche, fröhliche und gesegnete Weihnachten! (as/zap)

aktualisiert am 25.12., 10 Uhr

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.