TV-Mallorca-Auswanderer Jens Büchner tot

| | Mallorca |
Jens Büchner (hier mit Daniela Karabas) im April 2018 in seinem Lokal in Cala Millor.

Jens Büchner (hier mit Daniela Karabas) im April 2018 in seinem Lokal in Cala Millor.

Foto: Ingo Thor

Der im Privatfernsehen zu Kultstatus gelangte Mallorca-Auswanderer Jens Büchner ist in einem Krankenhaus in Palma verstorben. Das berichten deutsche Medien unter Berufung auf Büchners PR-Agentur. Sie hatte in einer Mitteilung bekannt gegeben, dass Jens Büchner "nach kurzem, aber schwerem Kampf am Samstagabend friedlich eingeschlafen ist".

Wie die Bild-Zeitung am Sonntag berichtete, starb der 49 Jahre alte Büchner an Lungenkrebs. Dass es dem Mallorca-Auswanderer schlecht ging, war bereits zu Wochenbeginn bekannt geworden, als seine ehemalige Lebenspartnerin Jenny auf Facebook unter anderem veröffentlichte: "Jens liegt im Sterben!".

Jens Büchner hatte sich in den vergangenen Jahren als Ballermann-Sänger etabliert und war in Reality-TV-Formaten zu sehen. In der abgelaufenen Saison betrieb er ein Lokal in Cala Millor. Zuschauer der Sendung "Goodbye Deutschland!" erfuhren am Montag, dass er seine "Faneteria" wegen "zu viel Stress" vorzeitig geschlossen hatte.

Der im sächsischen Zwenkau geborene Büchner lernte Schlosser, versuchte sich in verschiedenen Jobs und absolvierte ein Studium zum Finanzwirt. 2010 suchte er zusammen mit Jenny sein Glück auf Mallorca. Das Paar eröffnete eine Boutique in Cala Millor und stand zum ersten Mal für "Goodbye Deutschland!" vor der Kamera. Ab 2011 konnte der TV-Zuschauer dann teilhaben am Leben von Büchner.

Der Wahl-Mallorquiner gewann viele Sympathien und vergrößerte seinen Bekanntheitsgrad stetig. Kein anderer männlicher Mallorca-Auswanderer erreichte durch "Goodbye Deutschland" eine solche Popularität wie er, nur der Bekanntheitsgrad von Daniela Katzenberger ist in Deutschland höher.

Büchner, der auf Mallorca in der abgelaufenen Saison oft im Mega-Park an der Playa de Palma und in Krümels Stadl in Peguera aufgetreten ist, nahm neben "Goodbye Deutschland" auch an anderen Reality-TV-Formaten teil. So war er im Dschungelcamp, bewirtete Gäste beim Promi-Dinner und besuchte mit seiner Frau Daniela das "Sommerhaus der Stars".

Er hinterlässt fünf leibliche und drei Stiefkinder.

(aktualisiert am 18. 11. um 12.49 Uhr)

MM hatte das Lokal von Jens Büchner im April dieses Jahres besucht und mit "Malle-Jens", wie er von seinen Fans genannt wurde, gesprochen. Lesen Sie hier den Bericht über Jens Büchner und seine "Fanetería":

Cocktails vom bekanntesten Mallorca-Auswanderer

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Thomas Berthold / Vor 20 Tage

@ Silke , Mats. Ich Stimme absolut zu. Doch mit den Kommentaren ist es nur deshalb so ruhig, weil das MM die Kommentare vorher liest. Was in diesem Fall auch richtig ist. Seine Familie brauch jetzt nicht auch noch diese Hirnlosen und Asozialen Kommentare.

MK / Vor 20 Tage

Pleite aber sexy singst Du jetzt im Himmel weiter...

Mats / Vor 21 Tage

Du merkst ja wie es plötzlich ruhig geworden ist mit den widerlichen Kommentaren @Silke. Ich hoffe es gehen ganz viele von Denen mal in sich und reflektieren ihr Leben mal selber bevor sie in aller Öffentlichkeit, feig und anonym ihre bösartigen Kommentare über einen anderen Menschen von sich geben.

Silke / Vor 21 Tage

An alle die, die die vergangenen Tage so einen Müll über "Malle Jens" geschrieben haben: Ihr seid pietät- und rücksichtslos. Keiner von euch hatte eine Ahnung, wie es dem Mann tatsächlich ging und wie viele von euch haben furchtbare Kommentare geschrieben. Das ist ohne Worte! Ich wünsche Euch allen nicht, dass ihr in nächster Zeit einen geliebten Menschen verliert oder selbst krank werdet! Vielleicht denkt jeder von euch "Dummschwätzern" nun mal nach!

Ich war wahrlich auch kein Fan von ihm, aber solchen Mist zu verzapfen über einen Menschen der im Sterben liegt, kann ich nicht verstehen!

Mein Mitleid gilt seiner Familie, den Angehörigen und Freunden!

So und nun ihr "Hater" schreibt doch wieder euren grandiosen Müll!

Gekko / Vor 22 Tage

Er ist zu jung gestorben. Wir wünschen seiner Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Manfred Rosar / Vor 22 Tage

Oh, das erschüttert mich aber jetzt doch sehr! Als ich vor einigen Tagen über den Gesundheitszustand von Herrn Büchner gelesen habe, habe ich ihm bzw. seiner Familie per Facebook alles Gute und baldige Genesung gewünscht. Ich habe hiermit nicht gerechnet und das tut mehr sehr, sehr leid! Auch wenn ich kein "Fan" war, er strahlte immer so eine Fröhlichkeit aus, war mir irgendwie total sypathisch und ja, er kämpfte immer weiter. Mallorca verliert ein echtes Original...diese wunderschöne Insel ist ein Stück ärmer ohne Jens Büchner! RIP!

ralph / Vor 22 Tage

Ich war beileibe kein Fan von Jens und habe viele Sendungen belächelt, in denen er auftrat. Wovor ich aber höchsten Respekt habe, daß er immer gekämpft hat und sich für nichts zu schade war, damit seine Familie überleben kann. Ich wünsche seiner Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Thomas Berthold / Vor 22 Tage

Bitte Bitte liebes MM. Kontrolliert alle Hasskommentare die hier bestimmt von den kranken Gehirnen kommen werden wegen dem Tod von Jens. Seine Familie hat jetzt genug Kummer.

Metti / Vor 22 Tage

R.I.P. Jens. Der Familie, insbesondere allen Kindern wünsche ich Kraft in der traurigen Zeit. Jens hat polarisiert. Ich hoffe inständig, das hier nun gewisse Leute die Piätät besitzen und nun nichts mehr schreiben...