Freunde erinnern sich an Kult-Auswanderer Büchner

| | Cala Millor, Mallorca |
Daniela und Jens Büchner. Gemeinsam betrieben sie die "Faneteria" in Cala Millor.

Daniela und Jens Büchner. Gemeinsam betrieben sie die "Faneteria" in Cala Millor.

Foto: 9EkieraM1 / Wikimedia Commons

Zum ersten Todestag von Jens Büchner, der am 17. November 2018 verstarb, erinnern sich Freunde, Verwandte und Wegbegleiter an den "Vox-Kultauswanderer". In der BILD-Zeitung, die dem Wahl-Mallorquiner auf ihrer Internet-Seite sogar eine mehr als 13-minütige Video-Doku widmet, kommen etliche Menschen zu Wort, die Büchner kannten und schätzten.

„Ich möchte mich an die guten, schönen, spontanen und crazy Zeiten erinnern", sagt Jennifer Matthias, Büchners Ex-Lebesgefährtin. TV-Sternchen Kader Loth, die mit Büchner an der RTL-Show "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" teilgenommen hatte, sagt: „Jens war ein absoluter Familienmensch. Im Dschungel war die Sehnsucht nach seiner Familie sehr groß. Ich erinnere mich, wie er sich nachts an sein Kissen kuschelte, weil da das Foto seiner Familie drauf war."

Ich habe an ihm immer seine Offenheit und seinen Humor geschätzt. Er hat das Leben genossen, und dabei war ihm immer vollkommen egal, wie andere Leute über ihn denken, wichtig war ihm seine Familie. Er hatte einen riesigen Unterhaltungswert", so Kult-Drag-Queen Olivia Jones.

Peguera-Wirtin Marion Pfaff alias "Krümel" meint: „Ich vermisse am meisten die Momente, wo Jens und ich zusammen auf Tour waren. Da haben wir beide manchmal so richtig unseren Frust über unser stressiges Leben rausgelassen, und zwar so sehr, dass wir danach wieder über uns lachen mussten."

Jens Büchner war im November 2010 mit seiner damaligen Lebensgefährtin Jennifer Matthias und dem gemeinsamen Sohn nach Mallorca ausgewandert ehe das Paar erstmals Anfang 2011 in der Vox-Auswanderershow "Goodbye Deutschland"zu sehen war.

Im Sommer 2015 lernte Büchner seine spätere Ehefrau Daniela kennen, mit der er das Auswanderer-Café "Faneteria" in Cala Millor betrieb. Er starb am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren im Großklinikum Son Espases in Palma an den Folgen von Lungenkrebs. (red)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Urea / Hace 19 days

Sie, lieber Herr Metti ("Spezies8472") betreiben hier permanent übelste Hetze und Verunglimpfung und bezeichnen das dann als "normale Argumentation"?! Es wird Zeit, dass man Ihrem Treiben endlich Einhalt gebietet!

Metti / Hace 19 days

Frank: richtig, wir verstehen uns. Aber klare Drohungen finde ich nicht mehr schön. Zudem wenn sie als "Totschlag" ( Mundtotmachen) Argument gemeint sind und von der Person nicht das erste mal passieren...Normale Argumentation ist so nicht mehr möglich. Ich würde natürlich rechtliche Schritte einleiten...sollte da was kommen..

frank / Hace 19 days

Metti, geh einfach die alten Kommentare mal durch und schaue, wer mehr wie grenzwertig hier argumentiert auf beleidigende Art und Weise.Wer Wind sät , .......

peter / Hace 20 days

@ Urea machen sie sich nicht wichtiger als sie sind!!!!

Grace / Hace 20 days

Urea Hier Infos darüber, die Wahrheit darf man auch noch in der Öffentlichkeit schreiben. Lügen wird bestraft Jürgen Albers 12. Januar 2016 · Eschweiler · Also so langsam werfe ich mich wirklich nur noch weg. Ich habe besagte Dame beim Stadtfest in Delmenhorst kennen gelernt warum sie am nächsten Tag für Jens keine Zeit hatte war wohl die Tatsache dass sie krampfhaft versucht hat sich mit mir für den nächsten Tag zu verabreden wo ich jedoch wenig Interesse daran hatte. Nachdem sie bei mir abgeblitzt ist und ich sie trotz mehrmals bitten nicht mit in den VIP Bereich genommen habe hat sie sich wohl abends als ich gefahren bin dann überlegt doch den Jens zu nehmen. Die Bilder sind am Tag des Stadtfestes entstanden und ich denke jetzt kann sich jeder selbst ein Bild machen was da abläuft. Sieht so die große Liebe für den Jens aus? Ich glaube kaum Na Hauptsache sie ist versorgt und im TV und er hat seine Quote sind doch alle glücklich viel Glück du wirst es brauchen

Gregor / Hace 20 days

@Urea wo finden Sie üble Nachrede?

Hier ein Facebookpost von Herrn Albers Jürgen Albers 25. Januar 2017 · So ihr lieben Leute ein kleines Statement Von mir persönlich. Ich habe diesen Artikel nicht an die Presse gegeben die Presse ist auf mich zu gekommen und ich sehe nicht ein warum ich die Wahrheit nicht erzählen soll wenn man mich danach fragt ungefragt tue ich ja gar nichts. Ich habe mehrfach versucht Jens Büchner zu warnen. Außer mir war die werte Dame auch äußerst massiv hinter Tom Bacal her. Ich finde es von der werten Dame eine unglaubliche Frechheit sich irgend einen zu suchen durch den sie bekannt werden kann jetzt hat es eben den Jens getroffen. Ich habe auch noch andere Fotos die ich aber Nicht veröffentlichen werde. Ich denke es wird auch noch mehr Leute geben wo sie es versucht hat ich finde es einfach nur schäbig. Und nochmals nicht ich bin damit jetzt noch mal an die Öffentlichkeit gegangen die Presse hat sich an mich gewandt.

Man findet darüber vieles im Netz, verklagen Sie die auch????

Ist Jens etwa nur Danielas zweite Wahl? Sein einstiger Freund Jürgen Albers wirft der Mallorca-Auswanderin genau das vor. Denn bevor sie Jens kennenlernte, machte sie sich an ihn heran. "Sie hatte mich auf einer Party angesprochen für ein Foto, weil sie mich aus 'Goodbye Deutschland' kannte. Und dann hat man sich unterhalten, haben den ganzen Tag und Abend bis in die Nacht hinein verbracht. (...) Die Einladung zu ihr nach Hause habe ich aber ausgeschlagen", erinnert sich Jürgen Albers im Promiflash-Gespräch. Der 55-Jährige hatte einfach kein Interesse an einer Beziehung mit Daniela. "Ich hab ihr klargemacht: Eine gute Freundschaft gerne, aber mehr nicht", erklärt der KFZ-Ingenieur.

Urea / Hace 20 days

Hallo Herr Metti, bestenfalls schrammen Sie gerade haarscharf an einer Anzeige wegen übler Nachrede, Beleidigung (etc.) vorbei. Screenshots sind gemacht, ich werde sie an die richtige Stelle weiterleiten. Dann werden wir sehen. Mit vorzüglicher Hochachtung!

Metti / Hace 20 days

Frank: absolut richtig. Daher schreibe ich den hier beschriebenen Kultauswanderer in "Anführungsstriche". Weil die Bezeichnung ist schon ein Witz. Er war nie ein Kultauswanderer, geschweige denn, in irgendeiner Form, ein Promi. Diese Daniela hat sich doch auch vorher an diesen kaputten Discobesitzer ( Karusell/ Das rote Pferd) rangeschmissen. Daniela ist Mediengeil, sie geht dafür, sehr weit. Sie empfindet das total normal, empfindet sich selbst als Promi...was sie nicht mal Ansatzweise ist.

frank / Hace 20 days

Richtig Metti.Aber wir reden hier von Jens und nicht von einem eher weniger bekannten US-Sänger Elvis.Ich finds krank.Zumal für seine "Witwe" der ganze künstlich erzeugte Medienhype ein Paradies ist.Denn mal ehrlich, wer hätte sie als Mehrfachmutter von verschiedenen Vätern, Hartz4-unterstützt in der Heimat auch nur ansatzweise wahrgenommen ??? Hier werden gescheiterte Existenzen hochgepusht, um dann über ihren entgültigen Verfall zu berichten.Die kranke, perverse Zuschauerwelt steht ja offensichtlich auf sowas.

Metti / Hace 20 days

Schmidt: weil es kein Bericht geben wird, wo Daniela Büchner NICHT mit drauf ist. Ihr Bedürfniss im Mittelpunkt zu stehen, nimmt schon recht merkwürdige Züge an. Das war schon VOR Jens, mit Jens und auch nach Jens. Zudem muß sie ja present bleiben, damit viele in die Faneteria gehen.