Vierbeiner dürfen Herrchen in der Klinik besuchen

| | Palma, Mallorca |
Hier ein Foto des ersten Besuchs eines Hundes im Krankenhaus Son Llàtzer.

Hier ein Foto des ersten Besuchs eines Hundes im Krankenhaus Son Llàtzer.

Foto: CAIB

Patienten der Intensivstation des Großklinikums Son Llàtzer dürfen in Zukunft Besuch von ihren Haustieren empfangen. Das meldet die MM-Schwesterzetitung "Ultima Hora" am Samstag. Demnach sollen die Vierbeiner nach vorheriger Untersuchung durch einen Tierarzt und die Erlaubnis der behandelnden Ärzte des Herrchens ihre Besitzer am Klinikbett besuchen können.

Der Besuch eines geliebten Tieres kann nach Untersuchungen von Experten positive Auswirkungen auf einen Patienten, insbesondere auf das Nervensystem und das Angstzentrum haben. So wirke die Nähe eines Hundes beispielsweise oft entspannend. Der Service mit dem Namen "Dogspital", der von der Klinik gemeinsam mit dem balearischen Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz ausgearbeitet wurde, gilt bisher nur für die Intensivstation.

Ein Treffen hat bereits stattgefunden. Da der Patient das Bett verlassen konnte, durfte er sich mit seinem "Bello" im Garten der Klinik treffen. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Darkaa / Vor 1 Monat

.....und Papagei, Zwergschwein, Wellensittich, Echsen, Ponys, Hasen ect.. Naja....wenn es hilft....Wenn schon, denn schon...alle rein 😜

Majorcus / Vor 1 Monat

Und wie ist es jetzt mit Katzen?

Frauke / Vor 1 Monat

Das ist ein Witz - oder?

https://de.wikipedia.org/wiki/Infektionsweg

Aber gut. Schön das der Tierarzt sein ok gegeben hat. Eigentlich müsste man Strafanzeige erstatten. Das ist auch nicht mehr nur fahrlässig, sondern ein niedriger Beweggrund.