Coronavirus: Masken-Verkauf auf Mallorca steigt

| | Palma, Mallorca |
Der Verkauf von Schutzmasken ist auf Mallorca wegen des Corona-Virus in den vergangenen Tagen stark angestiegen.

Der Verkauf von Schutzmasken ist auf Mallorca wegen des Corona-Virus in den vergangenen Tagen stark angestiegen.

Foto: Jaume Morey

Zum Schutz vor dem mittlerweile weltweit grassierenden Coronavirus ist der Verkauf von Gesichtsmasken auf Mallorca stark angestiegen. In einigen Apotheken der Inselhauptstadt seien sie bereits ausverkauft. Aber nicht die Mallorquiner scheinen mehrheitlich auf Nummer sicher zu gehen.

In der Rambla-Apotheke in Palma bericheteten die dortigen Mitarbeiter der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora etwa, dass vorwiegend Chinesen die Masken in den vergangenen Tagen kauften. Auch andere Apotheken sprachen bei einer Umfrage von Ultima Hora von "Kunden aus dem östlichen Raum".

Die Genossenschaft Apotecaris, die 80 Prozent der Apotheken auf den Balearen beliefert, gibt an, über ausreichenden Vorrat zu verfügen. Eine gute Handhygiene und der Schutz von Mund und Nase seien laut Medizinern die wirksamsten Methoden zur Vorbeugung gegen das Coronavirus, das im südostchinesischen Wuhan seinen Ursprung hat. Man könne mit einer Maske bis zu 80 Prozent der Übertragungen über die Atemwege verhindern.

Auch ohne Syptome ist der Virus übertragbar. Laut Bundesgesundheitsministerium sei der Virus nicht so ansteckend wie etwa ein Grippe-Virus. Zu den Symptomen zählen ähnlich wie beim verwandten SARS-Virus hauptsächlich Fieber über 38°C, Husten, Atemnot und Muskelschmerzen.

Die Mensch-zu-Mensch-Übertragung erfolgt hauptsächlich durch Tröpfcheninfektion. Die Inkubationszeit beträgt zwei bis sieben, maximal bis zehn Tage. Laut aktuellem Stand sind nach einem Nachweis auf vier verschiedenen Kontinenten bereits mehr als 100 Menschen an dem Virus gestorben.

Am Montagabend wurde der erste Krankheitsfall in Deutschland im bayrischen Landkreis Starnberg bestätigt. (dise)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 24 Tage

@Urea: „In Bayern werden sie gerade ebenfalls knapp!“ @Blielion: „TEILWEISE knapp (…) In EINZELNEN Apotheken (…) ausverkauft. Welche die dieser Aussagen verallgemeinert und welche bezieht sich auf WENIGE Fälle … ? @HajoHajo: Der dauerhafte Aufenthalt in (facebook)Verschwörungs-Infoblasen kann durch Realitätsverzerrung recht gefährlich sein - ist sogar hochinfektiös! Bitte verteidigen Sie unsere Freiheit direkt vor Ort in Wuhan …

Mario / Vor 26 Tage

Panik!!!! Oder seid ihr doch nur vergesslich geworden, werte Silberköpfe.

Hajo Hajo / Vor 26 Tage

https://connectiv.events › corona-vir... Webergebnisse Corona Virus stammt aus Labor in Wuhan – Gefahr weitaus größer als gedacht ...

FCB-Fan / Vor 26 Tage

@Urea, Urea erinnert mich an bestimmte Ausscheidungen.

Martin / Vor 26 Tage

Der Run auf die Masken ist mittlerweile auch in einigen deutschen Städten zu spüren. Allerdings muss man anscheinend auf die Art der Maske achten, da laut der Website https://coronavirusmasken.de/ nicht alle Masken einen guten Schutz bieten.

Blielion / Vor 26 Tage

@ majorcus. Es ist keine "unsinnige Verallgemeinerung", daß auch in Bayern die Masken teilweise knapp werden. In einzelnen Apotheken ist der Mund- und Nasenschutz bereits ausverkauft. "Er habe Entsprechendes von Betrieben in Unterfranken und München gehört", sagte ein Sprecher des bayerischen Apothekerverbandes am Dienstag gegenüber der dpa. Unsinnig ist daher eher ihre Unterstellung.

Urea / Vor 26 Tage

@Haja Majo: ""Könnte es sich eventuell um einen aus einem Labor entkommenen Virus für Bakteriologische Kriegsführung handeln?"" LOL! Hoffentlich lassen die nicht mal die w͟i͟r͟k͟l͟i͟c͟h͟ Tödlichen entwischen.... ;-)

Hajo Hajo / Vor 27 Tage

Achtung Chinesen steigen hier in die Touristik ein. Ausserdem beliefern sie den Billighandel auf der Insel und dem Festland. Denkt der Govern auch daran oder pennt man wieder?

Eines ist mir klar, ich lasse mich von niemanden im TV und durch welche Erklärungen auch immer davon abbringen, dass es gefährlich werden kann. Denn WIR sind weniger immun als Asiaten und durch den Chinesenhandel deshalb besonders gefährdet.

Ein Gedanke drängt sich mir wieder auf so wie bei Ebola und anderer Viren. Könnte es sich eventuell um einen aus einem Labor entkommenen Virus für Bakteriologische Kriegsführung handeln? Wer weiß das schon?

Majorcus / Vor 27 Tage

... naturwissenschaftliche Zusammenhänge ... Unabhängig, ob sich über ein Erreger aerogen oder als Tröpfchen überträgt, hat jede Maske in Anhängigkeit von Infektionsweg, Erregergröße und einwirkender Anzahl, Dichtigkeit der Maske (u.a. Poren des Materials, fester Sitz an den Rändern etc.) sowie Dauer der Exposition gegenüber dem Wirt einen Einfluss auf die Übertragungs-WAHRSCHEINLICHKEIT. Diese ist nur individuell bestimmbar. Die Aussage des Professors bezieht sich auf ganz einfach Masken und ist eher so zu verstehen: "wir wissen es nicht genau und erklären sie daher für völlig wirkungslos". So kann vermieden werden, dass sich Unwissende in trügerischer Sicherheit fühlen. Dennoch ist "mit" sicherer als "ohne" ... z.B. Schutz vor Schmierinfektionen und größeren Tröpfchen. FFP-3 Masken bringen natürlich mehr. Influenza-Pandemieplan Schweiz, Version November 2007, Seite 104 (a) bzw. Seite 113 (b: „Aus der Erfahrung mit SARS ergeben sich allerdings Hinweise, wonach die Übertragung von Viren durch Hygienemasken eingeschränkt werden kann." www.bag.admin.ch @Urea: "In Bayern werden sie gerade ebenfalls knapp! ;-)" eine unsinnige Verallgemeinerung ohne Quelle, weil von über 13 Millionen nach jetzigen Kenntnisstand lediglich 4 Infizierte bekannt und hospitalisiert sind. Ebenso konzentriert sich alles auf genau eine Firma. Man könnte die Wahrscheinlichkeiten überdenken und "vorsichtige Zuversicht" walten lassen.

ANNA / Vor 27 Tage

ich halte ja auch nichts von diesem maskenrummel, aber das mit der entfernung von china ist ja das duemmste, was ich je gelesen habe...……...es genuegt ein flieger oder ein verwandter……….oder meint man...….der virus komme per post ????