Büchner geißelt sich nach Dschungelcamp selbst

| |
Daniela Büchner bei der Eröffnung ihres Cafés in Cala Millor im Mai 2019.

Daniela Büchner bei der Eröffnung ihres Cafés in Cala Millor im Mai 2019.

Foto: Star Press/Kay Kirchwitz

Die in der RTL-Sendung "ich bin ein Star, holt mich hier raus" auf Platz drei vorgestoßene Mallorca-Wirtina Daniela Büchner hat wegen ihres Verhaltens Selbstkritik geübt. "Ich war eine Nervensäge hoch 10", räumte die 42-jährige Witwe von Jens Büchner in der Sendung "Das Nachspiel" jetzt ein. "Ich war völlig überfordert mit den ganzen Prüfungen." Ihr sei inzwischen auch klar, dass ihr das noch lange nicht das Recht gebe, "blöde Sachen zu sagen".

Besonders scharfe Kritik hatte die Insel-Residentin dafür kassiert, dass sie im Camp stets betont hatte, nicht über die anderen zu lästern. In zahlreichen Szenen teilte Daniela Büchner hinter dem Rücken der anderen kräftig gegen ihre Mitcamper aus.

Büchner räumte ein, manchmal die falschen Worte gewählt zu haben. Das habe sie allerdings erst nach ihrem Auszug festgestellt. Im Camp selbst merke man es nicht, an den TV-Aufnahmen aber ganz schnell. "Wenn du das dann siehst, denkst du: 'Okay, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.' Aber wenn du da drin bist, ist dir das gar nicht so bewusst. Mir war es nicht so bewusst!"

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Kado / Vor 7 Tage

@Mario - "seid" meinst Du wohl... Als "Silberkopf" kann man wenigstens einigermaßen deutsch.

Darkaa / Vor 9 Tage

@Urea: Nicht wir ärgern die Büchner, sondern die ärgert uns! Hört man auf , uns mit ihren nervigen Geschichten auf den Sack zu gehen, dann brauchen wir auch keine Kommentare schreiben😜

Metti / Vor 9 Tage

Mal ne Frage Urea, in was für ein Verhältniss stehst du eigendlich zu der Büchner. Legst dich für sie immer so ins Zeug. Freund der Familie, oder sowas? Auf jeden Fall hattest du in der letzten Zeit wieder viel zu tun: bei den Kommentaren zum Dschungelcamp waren doch jede Menge Anzeigen fällig ( Beleidigung, etc an/von Frau Büchner ). Da wurde doch richtig vom "Leder" gezogen. Seiten des MM erwarte ich mal mehr Eigenreportagen, nicht "Zitate" von anderen Zeitungen.

Mario / Vor 9 Tage

Für jeden eurer Hass Beiträge bekommt das Büchner Management Geld... Aber das ist nicht Eure Welt!!!

Mario / Vor 9 Tage

Ihr seit gut im abschreiben, werte Silberköpfe! Darin seit ihr Weltspitze da kennt ihr euch aus! Erkennt euch endlich selbst!

Urea / Vor 9 Tage

Müsst ihr schon wieder die Frau Büchner ärgern?? Sonst nix anderes zu tun????

Silke / Vor 9 Tage

Na endlich mal wieder ein wertvoller Bericht.

Carmen / Vor 9 Tage

Zicke und Heulsuse!

Christoph / Vor 10 Tage

Anstatt das auch wieder über die Presse zu machen, um im Gespräch zu bleiben, sollte sie sich lieber mal aus selbiger raushalten, wäre auf Dauer besser.

Metti / Vor 10 Tage

Mal ne Frage ans MM: habt ihr nur das alte Bild von der Büchner? Weil, das habt ihr mittlerweile so oft verwendet, da ihr fortlaufend von der Büchner berichtet, solltet ihr auch mal aktuelle Bilder reinbringen. Wenn ihr keins habt, was macht eine Zeitung? Richtig, sie fährt hin und macht ein paar. Zudem könnt ihr dann eine Reportage aus erster Hand machen. Nicht, wie so oft, zB. von der BILD, etc, abgekupfert.