Der spanische Epidemiologe Fernando Simón auf einer Presskonferenz am Sonntag. | Screenshot Facebook

34

Der spanische Epidemiologe Fernando Simón warnte die Öffentlichkeit am Sonntag bei einer Pressekonferenz vor neuen Ausbrüchen von Covid-19. Das betrifft nach Öffnung aller Grenzen auch Mallorca. "Wir wissen mit großer Wahrscheinlichkeit, dass es neue Ausbrüche geben wird. Es gibt keine Garantie, dass es dazu kommen wird. Was wir tun müssen, ist vorbereitet sein und das Risiko besser kontrollieren", sagte Simón.

Der Experte schließe eine zweiten Epidemiewelle ab Oktober nicht aus, hoffe aber, die Auswirkungen werden verglichen mit der aktuellen Situation geringer sein. Dies hinge in großem Maße davon ab, wie wir uns alle verhalten, so der Fachmann, da das Verhalten der Bürger die Übertragung der Krankheit begünstigen oder eben nicht begünstigen kann.

Ähnliche Nachrichten

Simón tritt ähnlich wie in Deutschland der Präsident des Robert-Koch-Institus, Lothar Wieler, regelmäßig bei Presseterminen vor die Öffentlichkeit und informiert zur aktuellen Lage im Umgang mit Covid-19. Der Spanier, der sich in London auf Epidemiologie und öffentliche Gesundheit spezialisierte, war Ende März bereits selbst an SARS-CoV2 erkrankt. (dise)