Fünf Menschen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden, allerdings ist erstmals seit Wochen kein Toter zu beklagen. | M.A. Cañellas

0

Erstmals ist seit Wochen kein Corona-Toter auf Mallorca innerhalb von 24 Stunden zu beklagen. Die Zahl der Todesfälle mit COVID-19 auf den Balearen liegt weiterhin bei 197.

Seit Beginn des Coronavirus-Ausbruchs sind auf den Balearen insgesamt 1908 Menschen an der Krankheit erkrankt, zwischen Samstag und Sonntag kamen sechs neue Fälle hinzu. Fünf Menschen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

1284 Patienten konnten bereits entlassen werden, laut Gesundheitsministerium gibt es derzeit noch 427 aktive positive Fälle.

Spanienweit gab es am Sonntag insgesamt 164 neue Todesfälle mit COVID-19, womit die Gesamtzahl seit Beginn des Ausbruchs auf 25.264 angestiegen ist. 838 Neuinfizierte wurden gemeldet, insgesamt sind das 217.466 positive Fälle. 118.902 Patienten gelten als geheilt.

Ähnliche Nachrichten

Vorsichtig behauptet werden kann, dass diese Zahl seit dem 18. März nicht mehr so hoch war. Erwartungsgemäß werden die Zahlen vom Wochenende allerdings erst zu Beginn der Woche vorliegen und häufig nach oben korrigiert.

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez forderte in seiner Regierungserklärung am Samstag die Bürger Spaniens auf, sich bewusst zu sein, dass es weitere Ausbrüche geben wird. Diese sollten weiter so gering wie möglich gehalten werden, um das nationale Gesundheitssystem nicht zu belasten.

Sánchez bittet, auch mit der Lockerung der Ausgangssperre, „nicht nachzulassen" und wachsam zu bleiben und weiter: „Wir stehen vor etwas noch nie Dagewesenem." (dise)

Alle Maßnahmen zur Deeskalation finden Sie hier.