Auflagen gegen "Disco-König" Cursach gelockert

| | Kommentieren
Bartolomé Cursach bei einem der Termine vor Gericht.

Bartolomé Cursach bei einem der Termine vor Gericht.

Foto: Archiv

Das Ermittlungsgericht in Palma de Mallorca hat die Auflagen gegen den "Disco-König" Bartolomé Cursach aufgehoben. Das meldet die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" am Dienstag. Unter anderem erhält der Vergnügungsunternehmer seinen Reisepass wieder ausgehändigt und bekommt eine Million Euro zurückerstattet, die er als Kaution bezahlt hatte, um auf freien Fuß gesetzt zu werden.

Cursach muss sich seit Jahren in zahlreichen Prozessen vor Gericht verantworten. Unter anderem geht es um Bestechung der Polizei, Vetternwirtschaft und Steuerdelikte und illegalen Waffenbesitz.

Bartolomé Cursach ist Besitzer zahlreicher Einrichtungen auf Mallorca. Seiner gleichnamigen Unternehmensgruppe gehört unter anderem der Mega-Park und die Diskothek Tito's. (cze)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

@Werner Hartmann: Nur er kann den Mega-Park erretten ;-)

Werner Hartmann / Vor etwa 1 Jahr

Wie? Der läuft frei rum? Oder habe ich das jetzt was falsch verstanden??

Carneval / Vor etwa 1 Jahr

Hat jemand etwas Anderes erwartet?

Caeola Kramer / Vor etwa 1 Jahr

Zu Recht. Seine Direktoren sind die Mafia, mit Messer im Rücken. Steckt die wahre Mafia in den Knast und kontrolliert endlich meine Anzeigen seit 2011 und 2012

petkett / Vor etwa 1 Jahr

Wer gut schmiert, der gut fährt. Alte Jacke, Geld regiert die Welt, es war immer so und es bleibt so. Selbst der Sozialismus, noch der Kommunismus haben daran etwas geändert, höchstens noch einen darauf gesetzt und schlimmer gemacht.

Sabine / Vor etwa 1 Jahr

Praktisch ein Freispruch. Schadensersatzklage ist programmiert.