Weiteres deutsches Kultlokal auf Mallorca schließt für immer

| | Mallorca |
Die Mannschaft des "Köpi-Eck".

Die Mannschaft des "Köpi-Eck".

Foto: Youtube

Nach der "Faneteria" in Cala Millor macht ein weiteres deutsches Kultlokal auf Mallorca coronabedingt zu. Nach 28 Jahren schließt das „Köpi-Eck" in Can Picafort, ein legendärer Ort für deutsche Urlauber.

Bei Facebook veröffentlichte das Betreiber-Ehepaar Petra und Detlef Tenbergen aus Duisburg folgende Nachricht: „Liebe Gäste und Freunde.... leider hat auch uns die Corona-Krise hart getroffen und wir müssen schweren Herzens unser 'Köpi-Eck' aufgeben. Vielen lieben Dank für eure Unterstützung in all den Jahren. Detlef, Petra und das ganze Team."

Erst am Mittwoch war bekannt geworden, dass die Witwe des 2018 gestorbenen "Goodbye-Deutschland"-Auswanderers Jens Büchner das Fan-Lokal "Faneteria" in Cala Millor endgültig aufgibt. Daniela Büchner äußerte sich auf Instagram betrübt darüber. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Ingrid Hauswirth / Vor 1 Monat

Hi Detlef und Mandy. Wir sind richtig traurig.es war immer so sehr gemühtlich bei euch im Köpi Eck. Wir, Jutta, Bernard.Rolf und Ingrid, waren viele Jahre 2mal bei euch zu Gas.t Es waren schöne Abende bei.. Euch alles erdenklich Gute und hoffen es geht euch gut. Vielleicht sieht man sich mal wieder.Bleibt gesund.

Liebe Grüsse Jutta,Bernhard,Rolf und Ingrid

Asterix / Vor 1 Monat

@Jose: das ist doch tinef,was du erzählst..Kneipen, die so lange ihr Geschäft hier betrieben, mit oder ohne Deutsche, haben ihre Existensberechtigung. Der Tourismus hat hier den Wohlstand gebracht. Nun alles zu verteufeln,ist nicht richtig. Wovon man sich abgrenzen kann, sind die Deutsche, die meinen, das Ihnen Aufrgund des Geldes oder weil sie Deutsche sind oder gar beides, Sonderrechte zustehen....

Margot Heckner / Vor 1 Monat

Wünschen Petra und Detlef vom Köpi Eck in Can Picafort alles Gute. Das Essen war immer toll gewesen.

Südpfalz / Vor 1 Monat

Keine Saufkneipen mehr auf Malle, keinen Sauf Tourismus. So schön entspannt kann Urlaub sein. Herrlich. Man wird die Kneipen nicht vermissen.

Jose / Vor 1 Monat

Die grosse Frage ist auch die, wer hat denn um diesen Artikel angefragt?! Sicher nicht M.M.! Sondern der Besitzer! Kultkneipen sind und bleiben spanische Kneipen , dort gibt es allerdings kein Krombacher, keinen Eduscho Kaffee und keine Bild......! Schade für sie Deutschen,die kein spanisch können, und sich nicht integrieren wollen!

Jose / Vor 1 Monat

Kultkneipe......?! War 2- 3 mal da. Typische deutsche normale Eck- kneipe ohne Stil! Hat mit " Schön ,und Kult" nichts zu tun! Nicht schlimm drum! Jede mallorquinische Kneipe hat mehr Stil! Passt auch besser zu unserer Insel!!! Also, aus den Augen,aus dem Sinn!

kallemann / Vor 1 Monat

Detlef, wir müssen reden ! Du machst doch wohl demnächst an der nächsten Ecke wieder neu auf ! ! ! Es muß weitergehen. Kannst doch nicht den ganzen Tag von der Couch auf die Schrankwand gucken. Helfe Euch bei der Lokalsuche, entsprechend der Urlauberwünsche.

Mindsetter / Vor 1 Monat

Langsam dünnt es sich aus und die Insel wird immer attraktiver. Dank Corona wird Mallorca endlich wieder spanischer.

Holly / Vor 1 Monat

Und??? Einer weniger , die insel erholt sich!!!

Darkaa / Vor 1 Monat

Was hat dieser Kultladen mit der Faneteriadingsbums zu tun ?? .....Nichts!...null...Zero.... Seltsam wieso immer wieder diese Ego Dame Büchner zur Sprache gebracht wird.