Das Hotel Can Bordoy wird zum Drehort

| Palma, Mallorca |
Das Hotel wird in der Serie zu einer Luxuswohnung.

Das Hotel wird in der Serie zu einer Luxuswohnung.

Foto: Jaume Morey

Das luxuriöse Hotel Can Bordoy in Palmas Altstadt hat sich eine Filmkulisse verwandelt. Dort finden derzeit die Dreharbeiten für die neue IB3-Serie "Sicília sense morts" satt. Diese wird von Nova Producciones – der Videoproduktionsfirma der Mediengruppe Serra, zu der auch das Mallorca Magazin gehört – produziert. Beteiligt sind zudem TV3, À Punt und Filmin. Vorlage ist der gleichnamige Roman von Guillem Frontera.

Das Can Bordoy wurde 2018 eröffnet. Diego Pérez ist kaufmännischer Mitarbeiter des Hotels. Er sagte: "Jeder Raum ist anders und ermöglicht eine Zeitreise." Das elegante Haus sei die perfekte Kulisse für solch eine Serie, "zudem bieten die Dreharbeiten uns die Möglichkeit, uns bekannter zu machen."

Das Hotel dient in der Serie als Treffpunkt für den balearischen Ministerpräsidenten José Antonio Bergas (Fèlix Pons) und seine Freundin Cecil (Lara Martorell). Miquel Bassa (Lluis Marquès) bietet Bergas diesen diskreten Ort an. Das Can Bordoy wird also vom Hotel zur Luxuswohnung.

Das Can Bordoy liegt in der Nähe des Consolat de Mar, dem Sitz der balearischen Ministerpräsidentin Francina Armengol. Auch dort filmte das Team in den vergangenen Tagen Szenen für die neue Serie.

Schauspielerin Lara Martorell sagte über ihre Rolle der Cecil: "Sie ist eine Frau, die überhaupt nicht das ist, was sie zu sein scheint". Martorell betonte zudem wie glücklich sie sei, in ihrer Heimat drehen zu dürfen.

Die Miniserie "Sicília sense morts" besteht aus acht Episoden und wird von Lluís Prieto und Joan Fullana inszeniert. In weiteren Rollen sind zu sehen: Pons und Pep Tosar, Mar Fiol, Blai Llopis, Xim Vidal, Alexandra Prokhorrova, Ruth Llopis, Álvaro Baguena, Àngels Bassas, Anatoly, Salvador Oliva, Carlos Lecha, Santi Pons, Xisco Segura, Pedro Vitory und Joan M. Pascual.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.