Die Instagram-Stars aus Berlin haben sich mit dem Leben auf der Balearen-Insel einen Traum erfüllt. (Fotos: Lisha & Lou Savage)

1

Exakt 408.000 Follower auf YouTube, 86.000 auf TikTok und 504.000 auf Instagram – das sind Zahlen, die beeindrucken. Doch damit ist noch nicht das Wichtigste über Lisha und Lou Savage gesagt. Denn das junge Paar ist nicht nur mit seinen Social-Media-Kanälen mit Themen wie Lifestyle, Beauty, Fitness und Fashion sehr erfolgreich. Die Social-Media-Stars leben auch ihren Traum vom Auswandern. Und dabei lassen sie ihre Fangemeinde an jeden ihrer Schritte teilhaben. Denn von Berlin bis nach Mallorca vor einem Jahr war es für sie ein großer Sprung.

Und um ganz sicher zu gehen, dass da nichts schiefgeht, wohnten sie hier erst einmal auf der Insel zur Probe. „Ein paar Wochen im Frühling 2020, dann im Sommer, Herbst und im Winter, bis wir das Gefühl hatten, dass es die richtige Entscheidung ist”, sagt die 35-jährige Influencerin Lisha. „Man ist halt weit weg von der Familie, aber letztendlich haben wir es dann einfach gemacht und da war es dann doch eine Bauchentscheidung”, fügt sie hinzu. Der ganze Umzug wollte auch gut geplant sein. „2020 haben wir das Haus in Bahia Grande gefunden, und der Umzug kam peu à peu”, sagt der Instagram-Star mit türkisch-deutschen Wurzeln.

Nur das Nötigste von ihrem Hab und Gut in Deutschland wurde in 10 Kartons in einen Transporter geladen, 50 Pakete hingegen haben sie gespendet. Die Möbel haben sie aus der Türkei bestellt. Und das Ganze wurde aufgrund ihres Bekanntheitsgrads von einem Fernseh-Team von „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer” begleitet.

Mit ihren Social-Media-Accounts erreichen die beiden ein junges, deutsches Publikum. Doch zu ihrer eigengen Überraschung folgen ihnen zunehmend immer mehr Spanier und Mallorquiner.

Bislang ist das Fazit zu Mallorca fast ausschließlich positiv. Lou, der 33-jährige Internet-Star mit türkisch-kurdischen Wurzeln, zeigt sich begeistert: „Das Wetter ist klasse, die Menschen sind immer freundlich, es gibt weniger Stress, und man hat so eine Art permanentes Urlaubsfeeling.” Einzig und allein die Sprachprobleme hier machen ihm etwas zu schaffen. Doch seine Frau, die 35-jährige Lisha sieht das etwas anders: „Naja, das ist Grund genug für mich, zweimal die Woche hier zum Spanischkurs zu gehen!”

Ähnliche Nachrichten

Weitere Fernsehauftritte wie in der RTL-Show „Sommerhaus der Stars” machten die beiden einem großen TV-Publikum vertraut. Doch wenn die beiden an ihre deutsche Heimat zurückdenken, sind sich einig: „Nein, wir wollen auf keinen Fall zurück. Wir sind hier echt glücklich, und fast immer gut gelaunt.” Lou findet noch deutlichere Worte: „Wenn ich an Berlin zurückdenke, naja, da ist da alles grau, alle sind gestresst, so viel Negativität und Hektik. Eigentlich ist das alles Gift für den Körper!”

Zwischendurch hatten die beiden den Plan, auch Dubai als zweiten Wohnort zu wählen und zu pendeln, doch das wurde fallengelassen. „Da ist doch einiges oberflächlich und Fake. Und nur diese Gucci-Mode! Es gibt keine Natur dort”, erklärt Lisha und sagt weiter: „Da ist Mallorca viel besser, hier können wir uns kleiden wie wir wollen, und auch mal in der Jogginghose rumlaufen.” Dass es derzeit aufgrund der Corona-Pandemie sehr ruhig auf der Insel zugeht, stört den Social-Media-Star nicht weiter. Mit der für sie typischen Berliner Schnauze erklärt sie: „Dass es momentan keine großen Party-Events gibt, ist uns eigentlich egal. Unsere Family lacht manchmal, dass wir eine Art Rentner-Lifestye hätten, doch in Wirklichkeit leben wir sehr gesund. Kein Alkohol, keine Drogen! Ab und zu gehen wir mit den Nachbarn was essen.” Mit zwei Chihuahas und vier Papageien wohnen die beiden hier, posten fleißig Bilder für ihre große Fangemeinde.

Seit 2014 ist das Paar, das sich im Dezember 2018 das Ja-Wort gegeben hatte, auf YouTube aktiv. Und in jüngster Zeit kommen immer mehr Videos über ihre neue Heimat, Mallorca hinzu. Auch ihre Lieblingsorte mit türkisfarbenen Meer, die sie mit gemieteten Motorbooten und Jetskis erkunden, sind darin für ihre Follower zu bestaunen. Etwa in der Delta-Bucht bei Bahia Grande oder der Cala d’Or. Die Influencerin erklärt: „Auch wenn der ein oder andere aus unserer Community vielleicht denkt, dass diese Fotos bearbeitet sind, muss ich ihm sagen: Nein, da ist kein Filter drauf, das Wasser hat wirklich diese Farbe!”

Eines ihrer Hobbys ist die Pflege ihres Patenpferds „Bonito” im Tierhof „Leilani’s Arche”. Mithilfe ihrer Publicity hat die Influencerin, die früher Dressur geritten ist, fleißig Spenden für das Wohl der Tiere gesammelt. Inzwischen sind auf diese Weise bereits 11.000 Euro zusammengekommen!

Auch wenn Lisha und Lou fast alles auf der Insel lieben – und, wie sie sagen, jetzt schon ihr „Traumleben” realisiert haben –, so bleiben doch noch ein paar kleine Wünsche offen. So etwa beim Essen, wie Lisha festhält: „Ich bin leider insgesamt kein großer Fan von Meeresfrüchten. Und was uns hier wirklich fehlt, ist guter Döner. Aber dafür habe ich hier einen deutschen Supermarkt in Can Pastilla entdeckt, wo wir manchmal hinfahren. Die haben sogar leckere „Sucuk” (türkische Knoblauchwurst – Anmerkung der Red.) im Sortiment.”

Auch ein Buch haben die Lisha und Lou veröffentlicht, das es sogar auf die Spiegel-Bestseller-Liste geschafft hat. In „Total paranormal!” beschreibt das Paar seine Erfahrungen mit Geistern und geht auf weitere unerklärliche Begebenheiten ein. Ob den beiden sympathischen „Enfants terribles” von YouTube auch auf der Insel weiterhin paranormale Begebenheiten widerfahren, wird sich in Zukunft zeigen.