Die "Kolaha" gehört einem saudischen Unternehmer. | Ultima Hora/Gemma Andreu

0

Zwei bisher in diesem Sommer nicht gesehene Superyachten bewegen sich nach Informationen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora dieser Tage im Meer zwischen Mallorca und Menorca. Unlängst machte im Hafen von Mahón auf der Nachbarinsel die "Yasmine of the Seas" fest. Die Yacht ist 80 Meter lang und gehörte viele Jahre dem katarischen Scheich Abdullah bin Khalifa Al Thani. Momentan kann sie für etwa eine halbe Million Euro pro Woche gechartert werden.

Die "Yasmine of the Seas" ist unter der Flagge der Bahamas unterwegs, der Heimathafen ist Monaco. Zwei Dieselmotoren mit insgesamt 8154 PS treiben sie an. Das Schiff wurde im Jahr 2001 auf einer Werft in den Niederlanden fertiggestellt.

Ähnliche Nachrichten

Auch die "Kolaha" legte im Hafen von Mahón an. Sie gehört dem saudischen Unternehmer Khaled Juffali. Dieser Magnat steht schon bald dem spanischen Erstligaverein UD Almería vor. Die "Kolaha" ist 63 Meter lang und wurde im Jahr 2010 auf einer Werft in Italien fertiggestellt. Zwölf Gäste und 14 Besatzungsmitglieder finden dort Platz.