Michael Wendler sorgte in der Vergangenheit für negative Schlagzeilen, – doch vielleicht gelingt ihm ein Comeback. | Chris (wikimedia.org)

Ex-Schlagersänger Michael Wendler soll deutschen Medienberichten zufolge wieder an den "Ballermann" zurückkehren und auf Mallorca singen. Bereits im Juni machten Gerüchte die Runde, dass der frühere Partysänger, der mit bürgerlichem Namen Michael Skowronek heißt und in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feierte, angeblich von einem TV-Sternchen gebucht worden sein. Wie die "Bunte" damals berichtete, wünschte sich die durch die Auswanderer-Show "Goodbye Deutschland" als "Krümel" bekannt gewordene Marion Pfaff, dass Wendler am 30. April 2023 einen Auftritt in ihrem Lokal hinlegt – weitere Details sollten noch nicht verraten werden.

Ähnliche Nachrichten

Gerüchten zufolge soll der Wendler auch wieder in der Großraumdiskothek Megapark an der Playa de Palma auf der Bühne stehen. Megapark-Sprecher Carlos Lucio bestätigte gegenüber MM, dass tatsächlich eine Anfrage an Wendler rausgegangen sei. Es sei üblich, zahlreiche Künstler anzufragen, um das Programm für die kommende Saison zu planen. "Im Moment glauben wir jedoch nicht, dass er (Michael Wendler) wirklich bald im Megapark auftreten wird."

Michael Wendler, der seit 2020 mit Laura Müller verheiratet ist, machte in der jüngsten Vergangenheit mit kontroversen Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie war er durch das Publikmachen von Verschwörungstheorien negativ in Erscheinung getreten. Daraufhin wurden seine Profile in mehreren sozialen Netzwerken gesperrt und er trennte sich von seinem früheren TV-Sender RTL, wo er als Jurymitglied bei "Deutschland sucht den Superstar" mitwirkte. Der Sender hatte daraufhin 2021 alle Szenen mit Wendler herausschneiden lassen.