Tauziehen um den Sitz der Kulturstiftung Sa Nostra

Palma de Mallorca |
Die Frontseite des Kulturzentrums in Palmas Altstadtgasse Carrer Concepció 12.

Die Frontseite des Kulturzentrums in Palmas Altstadtgasse Carrer Concepció 12.

Foto: Serge Cases

In der Altstadtgasse Carrer Concepció, 12, nur wenige Schiritte von der Einkaufsstraße Jaime III. entfernt, ist ein Juwel beheimatet: Das herrschaftliche Anwesen, bestens renoviert, ist Sitz der Kulturstiftung der ehemaligen Sparkasse Sa Nostra. Jetzt hofft der Inselrat von Mallorca, in den Besitz des Gebäudes zu gelangen, berichtete die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Dienstag.

Der Hintergrund: Seit der Fusion mehrerer spanischer Sparkassen, unter ihnen Sa Nostra, zur Banco Mare Nostrum wird die Kulturstiftung nicht mehr von dem Geldhaus finanziert. Inselratspräsident Miquel Ensenyat will seinerseits den Eigentümern des Altstadtpalastes, einem Investmentfonds, einen Immobilientausch vorschlagen. Die Inhaber könnten das Gebäude der ehemaligen Straßenmeisterei in den Avenidas von Palma erhalten und dort ein neue Immobilie errichten. Der Altstadtpalast selbst kann nicht angetastet werden, da er denkmalgeschützt ist.

Ensenyat will darüber hinaus die Kunstsammlung der Stiftung zum Kulturgut von mallorquinischem Interesse erklären lassen. Auf diese Weise dürfte die Sammlung bei einem Besitzerwechsel die Insel nicht verlassen.

Der Inselratspräsident sieht durch so einen Deal Vorteile für alle Seiten: Die Stiftung kann ihre Sammlung auf Mallorca behalten, die Eigentümer des Gebäudes erhalten eine ausbaufähige Immobilie und der Inselrat gewinnt ein repräsentatives Gebäude samt Kultureinrichtung.

Bleibt abzuwarten, ob sich diese Pläne realisieren lassen. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.