Die Illa d'en Colom vor Mallorcas Nachbarinsel Menorca. | Ultima Hora

0

Die Illa d'en Colom vor Mallorcas Schwesterinsel Menorca hat für 3,2 Millionen Euro den Besitzer gewechselt. Das ist viel weniger als ursprünglich gefordert. Vor zwei Jahren lagen die Preisvorstellungen in einem Internet-Inserat bei "fotocasa" noch bei 5,25 Millionen, wurden dann aber nach und nach reduziert. Diverse Immobilienmakler hatten sich zuvor erfolglos an dem Objekt versucht.

Ähnliche Nachrichten

Bisheriger Besitzer war eine weit verzweigte einheimische Familie, nun gehört das Eiland einer us-amerikanischen Firma mit unbekannten Hintermännern. Es handelt sich um eine 58 Hektar große Insel 200 Meter von der Nordküste Menorcas entfernt, die heute Teil des Naturparks S'Albufera des Grau ist. Auch der deutsche Schlagerstar Peter Maffay hatte sich in den 90er Jahren einmal interessiert gezeigt, entschied sich wegen der schwierigen baurechtlichen Situation aber letztendlich für eine Finca bei Pollença, auf der sich seine Stiftung bis heute für Jugendliche mit Problemen engagiert.

Es gibt mehrere Gebäude, darunter ein Haupthaus mit 100 Quadratmetern und sechs Zimmern aus dem achtzehnten Jahrhundert. Ein weiteres Gebäude ist eine 135 Quadratmeter große Holzhütte mit zwei Schlafzimmern, Küche, Wohnzimmer und Bad. Außerdem verfügt die Insel über zwei weiße Sandstrände und ein Bootshaus. Auf der Illa d'en Colom wurde im Jahr 1785 ein Friedensvertrag zwischen Spanien und tunesischen Piraten unterzeichnet.