„Bauchi” hatte auf der ehemaligen Finca von Boris Becker eigentlich noch einiges vor. | Thomas Zapp

8

Neuigkeiten von der vermutlich ehemaligen Finca von Boris Becker bei Artà. Der bisherige Wortführer der Hippie-Gruppe, die das Anwesen seit Ende Mai besetzt, wohnt nicht mehr dort. Ob Georg Berres, der sich „Jesus Bruder Bauchi” nennt, freiwillig ausgezogen ist oder ob ihn der Rest der Gruppe rausgeworfen hat, bleibt unklar.

Ähnliche Nachrichten

Die Beteiligten zoffen sich in den sozialen Netzwerken. In einer Whats-App-Nachricht teilte „Mino”, der allerdings mit „Björn” unterzeichnet, mit: „Das Team hat beschlossen, Bauchi aus dem Spiel auszuschließen und seine Sachen vor den Toren abzustellen. Ich werde mich in den kommenden Tagen via Guardia Civil als neuer Besetzer eintragen lassen und von nun an offiziell die Verantwortung über das Geschehen auf der Finca übernehmen und gemeinsam mit dem Team das Projekt BB Finca wie angedacht weiterführen.”

„Bauchi” sieht’s auf Facebook anders. Er schrieb am Mittwoch: „Ich wollte vor Wochen schon gehen und man hat mich jedes Mal überredet zu bleiben und nicht aufzugeben!” Zoff hat es auf jeden Fall gegeben. Und das werden nicht die letzten Nachrichten von der besetzten Finca sein ...