Immobilienboom bringt Steuerplus auf Mallorca

| | Palma de Mallorca |
Luxusvilla auf Mallorca.

Luxusvilla auf Mallorca.

Foto: MM / Archiv

Der schwunghafte Handel mit Luxusimmobilien bringt der Staatskasse auf Mallorca und den Nachbarinseln höhere Einnahmen. Im ersten Halbjahr betrug das Aufkommen der Grunderwerbssteuer rund 291,5 Millionen, und damit so viel wie im ganzen Jahr 2013.

Im Vergleich zum Vorjahr beläuft sich der Zuwachs auf 5,58 Prozent. Der Steuersatz liegt bei Objekten unter 400.000 Euro bei 8 Prozent und steigt in mehreren Stufen auf 11 Prozent für Transaktionen von einer Million Euro und mehr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Tuttifrutti / Vor 4 Monaten

@ Marco, die Finca von Boris Bobbele soll ein Schnäppchen sein. Da würde ich an deiner Stelle rasch zugreifen:)

m.sastre / Vor 4 Monaten

@Marco: Wenn Sie da mal nicht irren.

Marco / Vor 4 Monaten

Eine Finca auf Mallorca ist wie Gold im Tressor. Nur mit besserer Rendite.