Ferienvermietung verlagert sich aufs Land

| Palma de Mallorca |
Ferienvermietung in Palma de Mallorca.

Ferienvermietung in Palma de Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Das generelle Verbot von Ferienvermietung in Mehrfamilienhäusern in Palma de Mallorca sorgt für eine größere Nachfrage nach dieser Form des Urlaubs in den Dörfern der Insel. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung „Ultima Hora” am Mittwoch.

Den absoluten Rekord hält die Gemeinde Muro, in der die Zahl der Buchungen von Ferienwohnungen innerhalb eines Jahres um 663,9 Prozent gestiegen ist. Ebenfalls explosionsartige Anstiege erleben Llubí (473 Prozent), Pollença (377), Llucmajor (139) und Santa Margalida (73).

In Palma hingegen ist in diesem Sommer ein Rückgang um knapp 40 Prozent zu erwarten. „Viele Urlauber sind sich bewusst, dass die Stadt Palma sie als Feinde betrachtet und für den Mangel an Wohnraum verantwortlich macht”, zitiert das Blatt Robert Soyka, Marketingdirektor des Vermietportals Wimdu. „Das führt dazu, dass sich die Urlauber neue Ziele suchen, die dann davon profitieren.”

Positiv für die Landgemeinden sieht diese Entwicklung auch der Präsident des balearischen Gemeindeverbandes Felib, Joan Carles Verd. Er sagt: „Es handelt sich um eine Art des Tourismus mit einer positiven Auswirkung auf die Orte hat, in denen er sich abspielt. Er wird für eine Verlagerung des touristischen Reichtums aufs Land führen.”

Unterdessen berichtet „Ultima Hora” weiter, mit dem neuen Tourismusgesetzt werde die Zahl möglicher Sanktionen um 50 Prozent steigen. In Extremfällen sollen bis zu 600.000 Euro fällig werden. Das neue Regelwerk soll 2019 in Kraft treten.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Mats@ Sie behaupten, das Urlaub in Ferienwohnungen billiger sei, als im Hotel. Das ist absolut falsch. Eine Familie mit 2 Kindern muss nicht nur 4 Flug-Tickets auf dem Flugmarkt kaufen, und wenn angekommen einen Leihwagen mieten um zur Ferienwohnung zu kommen und dann von A nach B zu kommen um Lebensmittel ein zu kaufen. Zu allem kommt der Mietpreis plus Endreinigung. Die Mutter ist die Betrogene, denn von Urlaub kann nicht im Mindesten zu reden sein, weil sie genaus viel Arbeit hat wie daheim. Da kann sie gleich daheim bleiben.

Wer Individuell reisen will, auch z.B. Camping machen möchte, muss sich das vorher überlegen.

Der Vorteil bei Buchung einer Pauschalreise liegt auf der Hand. Alles ist bereits im Preis inbegriffen. Keine Kofferaufschläge, Transfer ins Hotel und wieder zurück ist inklusive. Zug zum Flug bei Buchungen oft dazu. Im Hotel Essen in grosser Auswahl und die Mama hat endlich endlich Urlaub. Die Unterkunft wird jeden Tag gereinigt. Alles wird der Familie abgenommen. Was will man denn noch mehr, damit die Flucht aus dem Alltagsstress auch ein Erfolg für die Familie wird?

Und das kostet auch nicht mehr, eher weniger und hat dazu alle genannten Vorteile sich um nichts kümmern zu müssen. Wer es nicht möchte, kanns ja machen.

Einzig würde ich mit dem Wohnmobil eine Kulurreise z.B. durch Griechenland machen und das 4 Wochen oder Schottland, Norwegen bis an den Polarkreis oder in Canada. Ds ist aber ganz was anderes.

Mats / Vor 4 Monaten

Ich habe kein Wort verstanden, was sie meinen @Hajo. Ich kann nur sagen: Fakt ist, das die Hotelkosten auf Mallorca massiv gestiegen sind ! Und ich weis es genau, da ich vor einigen Wochen gebucht habe und wirklich auf sämtlichen Intertnetportalen unterwegs war.

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Mats@ das ist Unfug. Nicht nur das es teuerer ist, sondern der Hausfrau die ganze Dreckarbeit bleibt und sie vom Urlaub Null und NIx hat. Meine Frau würde das niemals dulden im Urlaub weiter zu arbeiten. Die Männer stört das nicht. Typisch Macho.

Mats / Vor 4 Monaten

Die Ferienwohnungsvermietung nimmt generell zu, da die Hotelkosten massiv gestiegen sind. Für "Normalverdiener" kaum noch bezahlbar.

meinungs-freier / Vor 4 Monaten

Klappt also damit die Innenstadt von diesem Wildwuchs zu befreien. Auf dem Land geht das Störpotenzial gegen Mitbewohner gegen Null. Die Autovermieter verdienen so auch noch was.

Uschi / Vor 4 Monaten

Da wird auch noch die letzte kleine Hütte auf dem Land an Touris vermietet. Wer sollte dass kontrollieren ?