Zwei der teuersten Spanien-Straßen befinden sich auf Mallorca

| | Mallorca |
Blick auf Port d'Andratx.

Blick auf Port d'Andratx.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca finden sich zwei der in punkto Immobilienkauf teuersten Straßen in Spanien. Nach einer am Donnerstag veröffentlichten Auflistung des Wohnungsportals Idealista handelt es sich um die Tàpies-Straße in Andratx und die Calle Cosconar in Palmas Edelviertel Son Vida. Dort kosten Immobilien im Schnitt 5,8 beziehungsweise 5,5 Millionen Euro.

Doch mehrere Straßen in Spanien sind noch viel teurer: An der Calle Mozart in Marbella werden 8,4 Millionen Euro verlangt.

Auf Platz 2 rangiert die Siedlung Coto Zagaleta bei Málaga. Am Paseo de la Marquesa Viuda de Aldama werden 6,7 Millionen Euro verlangt. Rang 3 geht nach Madrid: Dort werden in der Straße La Moraleja 6,3 Millionen fällig. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Adriano / Vor 1 Monat

Wer bei der Regierung eine Immobilie sich zulegt muss ja komplett plem-plem sein !!!!!!

Roland / Vor 1 Monat

Preise entstehen durch Angebot und Nachfrage. Letzteres ist aber auf Mallorca zur Zeit nicht vorhanden.