Immobilienunternehmer Völkers baut Landhotel auf Mallorca

| | Mallorca |
In dieser beschaulichen Landschaft entsteht der Komplex.

In dieser beschaulichen Landschaft entsteht der Komplex.

Foto: Ultima Hora

Der deutsche Immobilienunternehmer Thomas Völkers errichtet in Campos im Süden von Mallorca ein Luxus-Landhotel und einen Pferdeclub. 1,3 Millionen koste das Projekt, als Architekt fungiere Richard Meier, berichtete am Montag die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Dabei handele es sich um die erste von einer Reihe von solchen Anlagen, die auch woanders geplant seien.

Das Landhotel verfügt über 30 Betten, der Pferdeclub bietet Platz für 75 Tiere. Mit den Bauarbeiten beauftragte Thomas Völkers die auf Mallorca seit vielen Jahrzehnten aktive Baufirma Melchor Mascaró.

Der Komplex soll 4575 Quadratmeter umfassen, der Architekt Richard Meier war im Jahr 1984 mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnet werden. Eröffnet werden soll das Landhotel im Jahr 2023.

Thomas Völkers ist der Bruder von Christian Völkers, der dem Unternehmen Engel & Völkers vorsteht. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 9 Tage

Doris@ Habe ich völlig übersehen. Stimme Ihnen voll zu. Der ehemalige Verkäufer und Landwirt hat dann für sein Leben ausgesorgt. Und das ist natürlich etwas. mit dem Investoren immer argumentieren. Siehe in DE.

Doris / Vor 13 Tage

Ich kann mich da wirklich auch nur noch wundern. Man lernt nichts draus. Jetzt werden auch noch die schönen fruchtbaren landstücke zugepflastert. Die schere klafft weiter auseinander. Urlaub nur noch für reiche. Die insel Bewohner bleiben auf der Strecke. Wo sind die naturschützer? Seit 15 Jahren machen wir individuell Urlaub auf der traumhaften insel aber es wird immer schwieriger. Schade , für diese Entwicklung aber wie überall, es geht nur ums Geld.

Hajo Hajo / Vor 17 Tage

Die Firma folgt also dem Wunsch, besser betuchte Klientel auf die Insel zu bringen. Denn dieses Hotel dürfte wohl eher nicht für die normalen Turris das passende Domizil sein. Ob das aber so klappt, wird man erst mal abwarten müssen. Wir werden es erleben.

Kai / Vor 19 Tage

Landhotel für 1,3 dann nehm ich zwei bitte.

nürnberger / Vor 19 Tage

Ja, es wäre sehr schade, wenn die Insel immer weiter zersiedelt wird. Gibt es eigentlich eine Art Masterplan zur Erhaltung typischer Landschaften auf Mallorca?

M / Vor 19 Tage

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht genug für jedermanns Gier. Mohandas Gandhi

"einer Reihe von solchen Anlagen" - Förderung des motorisierten Individualverkehrs und zunehmende Flächenversieglung sind Treiber des menschengemachten Klimawandels - zum Nutzen weniger, zum Schaden aller. Besser wäre, die Vermögenden zur Finanzierung der Schadensbekämpfung des EU-Klima-Notstandes heranzuziehen. UNIte behind the science!

Tom Tailor / Vor 19 Tage

Als Mallorquiner würde ich Protest organisieren. Hat man in den vergangenen Jahren systematisch alle Strände mit Hotels zugeklatscht fängt man jetzt an auch noch im großen Stil, neben den ganzen Appartmentkomplexen, meist Ferienwohnungen für Gutbetuchte, das Landesinnere mit weiteren touristischen Bauten zu zersiedeln. Von "beschaulicher Landschaft" wird man da nicht mehr lange sprechen können. Luftaufnahmen zeigen jetzt schon ein erschreckendes Maß an Zersiedlung auf der Insel. Für die eigentliche Inselbevölkerung bleiben nur die Brotkrumen übrig....

FM Parker / Vor 19 Tage

Viel Erfolg, hört sich nach einem spannenden Projekt an. Wie weit ist das Hotel denn vom Es Trenc entfernt ?