Immobilienkäufe von ausländischen Bürgern auf Mallorca um 70 Prozent gestiegen

| Mallorca |
Die Gemeinde Calvià ist bei ausländischen Immobilienkäufern beliebt.

Die Gemeinde Calvià ist bei ausländischen Immobilienkäufern beliebt.

Auf Mallorca kaufen immer mehr ausländische Bürger Häuser und Wohnungen. Demnach ist der Kauf von Eigentum im ersten Quartal des Jahres um 70 Prozent gestiegen.

Offiziellen Angaben zufolge wurden die meisten Transaktionen zum Erwerb von Wohneigentum auf den Balearen mit 28 Prozent durch Deutsche getätigt, gefolgt von Engländern, mit 12 Prozent.

Im Spanien betrug der Anstieg der Verkäufe und Käufe in der ersten Jahreshälfte 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr dieses Jahres 47.683 Käufe und Verkäufe von freien Wohnungen durch Ausländer getätigt, nachdem im ersten und zweiten Halbjahr 2020 ein Rückgang von 37,3 Prozent und 10,8 Prozent zu verzeichnen war.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.