Der Quadratmeterpreis liegt auf den Balearen bei 3319 Euro.

0

Wer auf Mallorca oder auf den Nachbarinseln eine Immobilie kaufen will, der muss rund viermal so viel Geld investieren, im Vergleich zu anderen Regionen Spaniens wie beispielsweise Extremadura. Nach den aktuellen Auswertungen des Immobilienportals Pisos.com zählten die Balearen 2021 zu den teuersten Autonomen Gemeinschaften des Landes.

Laut Pisos.com liegt der Quadratmeterpreis auf den Inseln bei 3319 Euro. Das entspricht einen Anstieg um rund neun Prozent im Vergleich zum Pandemie-Jahr 2020. In Extremadura beträgt der Quadratmeterpreis 813 Euro, der spanienweite Durchschnitt liegt bei 1878 Euro pro Quadratmeter.

Zudem stieg auf den Balearen der Immobilienpreis im Dezember 2021 um 5,24 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat an. Einen noch höheren Preisanstieg verzeichnet ansonsten nur die autonome Gemeinschaft Valencia mit 5,88 Prozent.

Ähnliche Nachrichten

Insgesamt befindet sich die Stadt Palma nach Barcelona, Madrid und Bilbao auf den vierten Platz der teuersten Hauptstädte Spaniens.