Auf Mallorca zahlen Millionäre den höchsten Steuersatz in ganz Spanien. | Nekane Domblás

Mallorca und die Nachbarinseln sind die Region, in der Millionäre die meisten Steuern für den Kauf einer Luxusimmobilie zahlen müssen. Wer mindestens eine Million Euro für den Kauf einer Immobilie auf den Inseln ausgibt, zahlt 11,5 Prozent Grunderwerbssteuer. Der durchschnittliche Steuersatz auf den Inseln beträgt acht Prozent.

Damit ist der Steuersatz für den Kauf von Luxusimmobilien auf den Inseln der höchste in Spanien. Die einzigen Regionen, die ihm nahekommen, sind Katalonien und Extremadura. Beide autonomen Gemeinschaften verzeichnen einen Steuersatz von 11 Prozent für Luxusimmobilien.

Ähnliche Nachrichten

Während die Balearen die Region sind, in der Großverdiener die meisten Steuern für den Kauf einer Luxusimmobilie zahlen, ist Madrid die Region, in der unabhängig vom Preis der Immobilie die wenigsten Steuern landesweit gezahlt werden. Dort gilt ein Steuersatz von 6 Prozent für den Kauf einer Immobilie, unabhängig vom Preis der Wohnung.