Im TV: Von runzeligen Kartoffeln aus Teneriffa

| Spanien |
Cristina González beim Kochen: Sie wohnt auf Teneriffa im grünen Norden der Insel.

Cristina González beim Kochen: Sie wohnt auf Teneriffa im grünen Norden der Insel.

Foto: Berlin Producers

In dem Örtchen La Orotava auf Teneriffa wird das katholische Fronleichnamsfest besonders aufwendig gefeiert. In der Gastro-Dokumentationsreihe „Zu Tisch” läuft am Sonntag, 6. Juni, um 10 Uhr bei Arte eine Folge über die Kanaren-Insel.

Cristina González und ihre große Familie wohnen in La Orotava im grünen Norden der Insel. Jedes Jahr präparieren die Bewohner von La Orotava riesige Blumenteppiche für die Fronleichnamsprozession. Zum Fest kocht Cristina Conejo en Salmorejo – Kaninchen in einer pikanten Sauce. Dazu gibt es Papas arrugadas, Runzelkartoffeln mit Salzkruste, und Mojo rojo, eine würzige Soße aus Paprika, Knoblauch, Olivenöl, Rotweinessig und Croutons.

Typisch für Teneriffa sind auch Lapas. Sie sehen aus wie Muscheln, sind aber Napfschnecken, die mit Mojo verde, einer klassischen kanarischen Soße, gegessen werden. Cristina serviert außerdem Chayote, ein Kürbisgewächs, das sie selbst anbaut.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.