Die Spielstätte des Brahms-Festivals ist das Claustre de Sant Domingo in Pollença. | OCM

0

Der Zeitpunkt konnte eigentlich ungünstiger nicht sein. Mitten im Pandemie-Jahr 2020 hoben der Dirigent und Gründer des Orquestra de Cambra de Mallorca, Bernat Quetglas, und der Pianist Magí Garcías ein besonderes Festival aus der Taufe. Wer Zweifel an ihrem Erfolg hatte, sah sich eines Besseren belehrt. Beide Musiker konnten nun die dritte Ausgabe präsentieren, die wie schon in den vergangenen beiden Jahren in Pollença stattfindet.

Das Markenzeichen des Festivals: Es ist jedes Jahr einem ausgesuchten Komponisten gewidmet. Nach Beethoven und Mozart steht dieses Jahr die Musik von Johannes Brahms (1833-1877) im Mittelpunkt des Geschehens, der bis heute mitunter als „legitimer Nachfolger Beethovens” bezeichnet wird und dessen Tod sich nun zum 125. Mal jährt.

Eine weitere Besonderheit des Zyklus ist, dass jedes der vier Konzerte einem bestimmten Genre zugeeignet ist, dem sinfonischen Werk, dem Klavier-Rezital, der Kammermusik mit Klavier und dem Streichquartett.

Der Auftakt des diesjährigen Festivals ist zugleich das Finale eines Projektes, das sich Encontres Orquestrales de les Illes Baleras nennt und heuer zum sechsten Mal stattfindet – diesmal in Pollença.

Ähnliche Nachrichten

Diese balearischen Orchestertreffen wurden als Initiative von Musikstudenten ins Leben gerufen. Eine Woche lang kommen Musikerinnen und Musiker der Balearen im Alter von 15 bis 26 Jahren zusammen. Zunächst arbeitet jede Instrumentengruppe mit Professoren, darunter auch Musiker des Sinfonieorchesters der Balearen, und studieren anschließend Werke mit einem Dirigenten ein, in diesem Fall Bernat Quetglas.

Das Resultat steht am Sonntag, 4. September auf dem Programm. Aufgeführt werden die erste Sinfonie und das Klavierkonzert Nr. 1 von Johannes Brahms. Solist ist Magí Garcías. Für die Teilnehmer des Projekts ist dieses Konzert eine Möglichkeit Bühnenerfahrung zu sammeln. Das Publikum hingegen kann eine neue Generation an Musikern kennenlernen.

Infos zu den weiteren Konzerten finden Sie im MM-Veranstaltungskalender

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr und finden im Claustre de Sant Domingo, bei Regen in der Kirche von Monti-Sion in Pollença statt. Weitere Informationen und Karten für 15 Euro sind über die Website www.festivalbrahmsmallorca.com erhältlich. Tickets gibt es außerdem an der Abendkasse ab einer Stunde vor Konzertbeginn.