Spanier beginnen den Tag gerne mit einem Café con leche. Nachmittags wird dieser allerdings kaum bestellt. | Chevanon Photography/PEXELS

0

Kaffee ist nicht nur eines der Lieblingsgetränke der Deutschen, auch in Spanien und auf Mallorca wird das belebende Gebräu gerne zu sich genommen, vielleicht aber auf eine etwas andere Weise als in der Heimat.

Und wie genau? Der Mallorquiner – ähnlich wie die meisten Spanier – geht morgens auf dem Weg zur Arbeit gerne in eine kleine Bar oder ein Straßencafé, um mit einer Tasse Café con leche in den Tag zu starten. Ähnlich wie in Italien der Cappuccino wird auch der Café con leche von den meisten Einheimischen ausschließlich am Morgen getrunken. Ab 11 Uhr kommt in der Regel nur noch Café solo, allenfalls "Cortado" auf den Tisch. Nach dem Mittagessen ist es nicht unüblich, einen Carajillo zu bestellen.

Mallorquiner, genauso wie die meisten Spanier, trinken die in vielen europäischen Ländern beliebten Kaffeespezialitäten Cappuccino und Latte Macchiato hingegen gar nicht. Ganz zu schweigen von der in Deutschland beliebtesten Zubereitungsart, dem Filterkaffee. Diese werden zwar in vielen Bars und Hotels angeboten, sind jedoch eher für die Touristen oder Zugewanderte bestimmt, als für die Mallorquiner.

Welche Arten von Kaffee auf Mallorca getrunken werden

Café Solo: Der Café solo – oder auch einfach nur "Café" – wird wie ein Espresso hergestellt. Wasser wird mit hohem Druck durch das gemahlene Kaffeepulver gepresst. Er ist sozusagen der Klassiker und dient als Grundrezeptur für die meisten weiteren Spezialitäten. Man kann ihn entweder mit oder ohne Zucker genießen.

Ähnliche Nachrichten

Café Cortado: Der Café Cortado, hierzulande oft einfach nur Cortado genannt, ist im Prinzip ein café solo, der mit etwas heisser Milch oder mit heißem Milchschaum aufgegossen wird.

Café con leche: Der Café con leche ist ebenfalls ein café solo, dem jedoch die gleiche oder sogar doppelte Menge Milch hinzugefügt wird. Eventuell auch etwas Milchschaum, jedoch nicht mit einem Latte Macchiato zu vergleichen.

Café Americano: Der Americano ist entweder ein eher untypischer Filterkaffee oder ein mit heißem Wasser verlängerter café solo. Der Name kommt daher, dass die Amerikaner – ähnlich wie die Deutschen – hauptsächlich Filterkaffee trinken. Von Einheimischen wird er aber kaum verzehrt.

Café con hielo: Beim Café con hielo dient der Café solo als Grundrezept, jedoch kann es auch ein Cortado oder ein Café con leche sein. Die Bedienung bringt den gewünschten Kaffee, den man dann bei Bedarf noch süßen kann, bevor man ihn in das mit Eiswürfeln gefüllte Glas kippt, um dann einen eisgekühlten Kaffee zu genießen.

Café Bombón: Café bombón wird meist in einem Glas serviert, um die zwei verschiedenen Farben sichtbar zu machen, und ist eigentlich nur eine andere Art des Cortados. Hierzu wird gesüßte Kondensmilch in ein Glas gegeben und mit einem café solo aufgegossen, Das Ganze wird dann mit einem Löffel umgerührt und genossen. Zusätzlichen Zucker brauchen hier jedoch nur die wenigsten, da die Kondensmilch ausreichend für die Süße sorgt.

Café Carajillo: Der Carajillo ist ein Kaffee mit Schuss. Am liebsten verwenden die Mallorquiner Amazona, einen hochprozentigen Rum, es kann jedoch auch Brandy oder Whiskey in den Kaffee gegeben werden. Wenn er besonders gut gemacht wird, dann werden Weinbrand und Zucker flambiert und mit dem Kaffee gelöscht.