Die Lokalpolizei bei der Festnahme einer asiatischen Masseurin. | Foto: Michels

0

Die chinesischen Masseurinnen, die an den Stränden von Calvià den Badegästen illegal ihre Dienste anbieten, haben in diesem Sommer von der Lokalpolizei rund 600 Bußgeldbescheide erhalten. Die Strafen lagen im Schnitt bei 60 Euro und wurden häufig beglichen, berichtet die spanische Tageszeitung "Ultima Hora".

Nach Angaben der Polizei hatte die Zahl der asiatischen Masseure gegenüber dem Vorjahr deutlich zugenommen. Es handelte sich um 23 Frauen und drei Männer, die an den Stränden der Gemeinde wiederholt angetroffen wurden.

Ähnliche Nachrichten

Mitunter entwischten die Dienstleister dem Zugriff der Polizei, indem sie bekleidet ins Meer sprangen, sich im Sand verbargen oder in großen Menschenmengen untertauchten.