Mit Pfählen und einem Seil ist derzeit ein Teil der Cala Agulla abgesperrt. | Foto: Joan Socies

6

Strandbesucher und Urlauber in Capdepera sind verärgert: Besitzer eines angrenzenden Grundstücks haben einen Teil der Playa an der beliebten Cala Agulla einzäunen lassen. Mit Genehmigung der Küstenschutzbehörde ist der Zugang zu dem Abschnitt rund um schattenspendende Kiefern derzeit abgetrennt.

Die Besitzer des angrenzenden Grundstückes berufen sich auf ein Düneschutzgesetz von 2005. Lokalpolitiker und Einwohner der Gemeinde verweisen jedoch darauf, dass es sich bei dem Strandabschnitt um öffentliches Gelände handelt, das zudem traditionell ein beliebter Platz für Familienfeiern an Ostern ist, berichtet die spanische MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora".

Die Bäume, in deren Schatten man sich nun nicht mehr setzen kann, werden im Volksmund "Pins de ses Vegues", die Kiefern der Auen, genannt.