Cala Millor lockt einer Studie zufolge im Sommer vor allem Familien an. | Foto: Archiv Ultima Hora

0

Die Tourismusgemeinde Cala Millor im Osten von Mallorca analysiert per Studien ihre Kundschaft. Die jüngste Erhebung dieser Art, die nun von den Verantwortlichen in den Rathäusern von Son Servera und Sant Llorenç unter die Lupe genommen wurde, ergab, dass im Sommer vor allem Familien Cala Millor aufsuchen.

Die Eltern sind in der Regel 40 bis 50 Jahre alt und bevorzugen in den Hotels vor allem All-inclusive-Angebote. Nach dem Strandtag flanieren die Familien gerne durch den Ort und suchen Einkaufsgeschäfte auf, berichtete die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Mittwoch.

Die Studie brachte auch die Stärken und Schwächen der Tourismusgemeinde ans Licht. So fehle es insbesondere an Kinderspielplätzen. Auch sei das Freizeit-Angebot am Strand selbst ausbaufähig. Als positiv wiederum wurde die natürliche Landschaft rund um die auch bei Deutschen sehr beliebte Urauberhochburg gelobt. Gute Noten bekamen zudem Hotelangebote, die sich ihrerseits an Erwachsene ohne Kinder richteten, sowie die Tourismusinformation vor Ort.

Ähnliche Nachrichten

In einer künftigen Umfrage wollen sich die Tourismusdezernate der beiden Gemeinden vor allem auf die Nebensaison konzentrieren.