Abwasser an der Küste von Can Picafort

Can Picafort, Mallorca |
Sowohl am Dienstagmorgen als auch am Nachmittag flossen Abwasser am Küstenabschnitt Son Bauló im Norden von Mallorca ins Meer.

Sowohl am Dienstagmorgen als auch am Nachmittag flossen Abwasser am Küstenabschnitt Son Bauló im Norden von Mallorca ins Meer.

Foto: Maria Nadal

Der Küstenabschnitt Son Bauló in Can Picafort im Norden von Mallorca ist am Dienstag vorübergehend gesperrt worden. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora. Wenige Meter vom Wasser entfernt waren Abwasser aus einer verstopften Rohrleitung gelaufen.

Wie es heißt, waren an einer Wasserpumpstation Schäden aufgetreten. Anwohnern war das übel riechende Wasser am Morgen aufgefallen, das ungehindert aus einem Rohr in Richtung Meer floss. Obwohl Techniker die Anlage reparierten und die Verstopfungen lösten, staute sich das Wasser innerhalb weniger Stunden erneut und geriet abermals ins Meer. "Es war nicht das erste Mal", zitiert Ultima Hora aufgebrachte Nachbarn, die sich um ihre Badesicherheit aber auch um das Image der Gegend als touristische Zone sorgen.

Bürgermeister Martí Torres erklärte, der Vorfall könne durch die großen Mengen an Abwasser verursacht worden sein, die durch die große Anzahl an Menschen zustande käme, die im Sommer in der Gegend unterkommen. Ein Lastwagen solle so bald wie möglich die Pumpe entleeren, falls es erneut zu Vorfällen käme. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.