5

Die Stauseen Gorg Blau und Cúber im Tramuntana-Gebirge laufen wegen der anhaltenden Regenfälle über. Verantwortliche von Palmas Stadtwerken Emaya sahen sich gezwungen, die Staudämme zu öffnen um Wasser abzulassen. Die Notrufzentrale 112 warnt nun die Passanten in der Berggegend.

Wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora mitteilt, warnen die Experten davor, sich in die Nähe der Wildbäche zu begeben. Vor allem der bekannte "Torrent de Pareis" stelle aufgrund der Wassermassen eine Gefahr da.

Auch in Montuïri, Algaida, Sineu, Lloret, Vilafranca, Felanitx, Porreres und Sant machen sich die Auswirkungen des Unwetters bemerkbar. Mehrere Straßen wurden gesperrt, nur Rettungsfahrzeuge dürfen nun noch in die Orte fahren.

Ähnliche Nachrichten

Vermutlich hält das Unwetter noch bis in die späte Samstagnacht an. Mehre Mitarbeiter des Zivilschutzes sind im Dauereinsatz, um die Rettungskräfte zu unterstützen. (somo)