Diese Dekorationsfigur löste den Polizeieinsatz aus. | Alejandro Sepúlveda

0

Große Aufregung herrschte am Mittwochmittag in Palmas Altstadt: In unmittelbarer Nähe des Inselratssitzes, der sich nur wenige Schritte vom stets gut besuchten Rathausplatz entfernt befindet, hatte die Polizei einen verdächtigen Gegenstand entdeckt. Beamte der Lokal- und der Nationalpolizei sperrten die Straße Palau Reial, die zur Kathedrale führt, für mehrere Stunden komplett.

Die Polizei sperrte die Straße ab.

Ähnliche Nachrichten

Sprengstoffspürhunde kamen zum Einsatz, gegen 16 Uhr stand fest, dass es sich nicht wie befürchtet um einen Sprengsatz, sondern um eine Dekorationsfigur handelte, die einen Koch stilisierte. In der Figur steckte eingerollt ein Kalenderblatt der spanischen Nationalpolizei, daran war ein Schlüsselanhänger mit einem Emblem ebenfalls der Nationalpolizei befestigt, wie die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Donnerstag berichtete. Ursprünglich war lediglich von einem Stofftier die Rede gewesen.

Ein Wächter der Inselrates hatte beobachtet, wie ein Mann, der auf dem Haupt einen Turban getragen haben soll, den etwa 30 Zentimeter hohen Gegenstand abgestellt und sich rasch entfernt hatte. Daraufhin löste der Wächter Alarm aus.