0

Die spanische Nationalpolizei hat am Sonntagnachmittag auf Mallorca eine Frau aus ihrem Auto gerettet, das in einer überfluteten Unterführung in Marratxí liegen geblieben war. Die 57-Jährige hatte versucht, die Wasserlache zu durchfahren, doch der Wasserstand war bereits zu hoch, so dass der Motor ausging.

Ähnliche Nachrichten

Das Wasser stieg weiterhin an und der Seitendruck war so stark, dass es der Frau nicht gelang, die Autotüren zu öffnen. Eine herbeigerufene Patrouille der Nationalpolizei eilte der Frau zu Hilfe. Während das Wasser durch die Seitenfenster ins Wageninnere strömte und bis zum Lenkrad reichte, stemmten die Polizisten die Türe auf und trugen die Frau dann auf den Schultern in Trockene.