Bauern protestieren gegen neue Vogelschutzgebiete

| | Palma, Mallorca |
Mit Traktoren zogen die Landwirte an Palmas Hafen vorbei bis zum Consolat de Mar.

Mit Traktoren zogen die Landwirte an Palmas Hafen vorbei bis zum Consolat de Mar.

Foto: J. Morey

Mit einem Traktorkonvoi haben Landwirte der Insel gegen die Pläne der Balearen-Regierung, weitere Vogelschutzgebiete auszuweisen, protestiert. Ziel des Demo-Zugs, der am Hafen der Inselhauptstadt vorbeifuhr, war das „Consolat de Mar”, in dem die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol ihr Büro hat. Die Regierungschefin und ihr Kabinett hatten vor zwei Wochen EU-konform die Schaffung neuer Vogelschutzgebiete (ZEPA) im ländlichen Raum beschlossen.

Insgesamt 11.730 Hektar Inselfläche sind von der Maßnahme betroffen, die nach Angaben von Vertretern des Landwirtschaftsverbandes jetzt völlig überraschend kam. Seit zwei Jahren habe man immer wieder Beschwerden gegen die Pläne der Regierung eingereicht.

Jetzt habe der Govern die neuen Schutzgebiete beschlossen, ohne darauf Rücksicht zu nehmen, zitiert Ultima Hora die Bauern. „Wir haben nichts gegen Vogelschutz am Meer oder im Wald, aber dort, wo Ackerbau betrieben wird, befürchten wir Einschränkungen in unserer Arbeit”, so Joan Simonet, Geschäftsführer des Bauernverbandes Asaja. Eine Beschränkung der landwirtschaftlichen Tätigkeit hätte mehr Abhängigkeit von EU-Geldern zur Folge.

Die Regierung kündigte ihrerseits an, die Landwirte mit Fortbildungen in den Schutz der Vögel einbinden zu wollen. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.