Nach ein paar einigermaßen milden Tagen gehen die Temperaturen bald wieder zurück. | Toni Diez

1

Der Februar bleibt kalt, wie es auf Mallorca üblich ist. Zwar steigen die Temperaturen tagsüber zunächst über die üblichen 15 Grad, doch ab der kommenden Woche muss mit Schnee und Regen gerechnet werden. Das teilte die balearische Wetterbehörde Aemet am Montag mit.

"Februar und Januar sind normalerweise die kältesten Monate des Jahres, 2019 stellt da keine Ausnahme dar", erklärte María José Guerrero, Leiterin der hiesigen Wetterbehörde. Die Höchsttemperaturen liegen in der Regel bei 15 Grad, die niedrigsten Werte bei 6 Grad.

Nach Angaben von Aemet war der Januar in diesem Jahr kälter als sonst. Die Durchschnittstemperatur betrug 9,8 Grad, und lag 0,7 Grad unter dem Mittelwert. Am wärmsten wurde es am 1. Januar mit 22,9 Grad in Pollença. Am kältesten war es am 25. Januar in Lluc mit -4,4 Grad. In Lluc, Campos und Escorca sanken die Temperaturen in mindestens zehn Nächten unter den Gefrierpunkt.

Ähnliche Nachrichten

Der Januar zeigte sich außerdem als sehr windiger Monat. Am stürmischsten war es am 27. Januar in Serra d’Alfàbia. Dort wurden Böen von 127 Stundenkilometern gemessen.