Brücke nach Artà wird im März fertiggestellt

| | Artà, Mallorca |

Die Arbeiten an der Brücke laufen auf Hochtouren.

Foto: Youtube: Ultima Hora

Die Landstraße Ma-12 auf Mallorca wird ab März wieder gänzlich befahrbar sein. Ein Teilstück der Strecke zwischen Colònia de Sant Pere und Artà war bei der Flutkatastrophe am 9. Oktober 2018 zerstört worden. Die Arbeiten an einer neuen Brücke in dem Abschnitt laufen.

Verkehrsdezernentin Mercedes Garrido besuchte die Baustelle am Donnerstag. An dem Tag wurden fünf 16,8 Meter lange und 17,5 Tonnen schwere Stahlträger verbaut.

Das Bauwerk wird über zwei 3,50 Meter breite Fahrspuren sowie einen 2,60 Meter breiten Radweg und ein 1,80 Meter hohes Geländer zum Schutz der Radfahrer verfügen. Die Kosten werden mit 3 Millionen Euro beziffert.

Anfang Dezember wurde eine Übergangsbrücke errichtet. Das ursprüngliche Bauwerk war eine Dammkonstruktion mit Rohsystemen, das den Wassermassen am 9. Oktober nicht standhielt. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 12 Tage

Aus der provisorischen Ampelanlage hat wieder irgendein Arsch ( sorry, anderes Wort fällt mir dazu nicht ein ) die Batterie geklaut. Mittlerweile zum zweiten mal.