Straße nach Formentor wird wieder gesperrt

| | Formentor, Mallorca |
Der Leuchtturm am Cap Formentor ist ein beliebter Ausflugspunkt.

Der Leuchtturm am Cap Formentor ist ein beliebter Ausflugspunkt.

Foto: UH

Von Juni bis September wird die Zufahrtsstraße zum Kap Formentor im Norden von Mallorca für den Privatverkehr gesperrt werden. Zwischen 10 und 19 Uhr dürfen lediglich Shuttlebusse auf der Strecke fahren. Das gab das Rathaus von Pollença nun bekannt.

Neu ist in diesem Jahr, dass nicht nur Autos und Motorräder, die zum Kap fahren, einen Strafzettel riskieren, sondern auch die, welche von Formentor aus zurückfahren. Ausflügler, die also in den frühen Morgenstunden aufbrechen, müssen darauf achten, rechtzeitig wieder zurückzukehren oder bis abends warten.

Die Verkehrsbehörde wird Absperrungen aufstellen und eine Videoüberwachung einrichten. Dabei werden die Nummernschilder aufgezeichnet. Nur die Behörde "Tráfico" kann Ausnahmegenehmigungen für Arbeiter und Anwohner ausstellen.

Die Maßnahme wurde im vergangenen Sommer erstmalig umgesetzt, damit soll ein Verkehrschaos zu dem beliebten Ausflugspunkt vermieden werden. Zunächst sollte der Verkehr lediglich im Juli und August begrenzt werden. Die Zufahrt ist lediglich bis zum Strand möglich.

Die Insel-Regierung bat zudem Busunternehmen, die Ausflüge zum Cap Formentor und dem Aussichtspunkt Colomer anbieten, sich besser abzusprechen, damit es nicht zu Staus kommt. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.