Zwangsräumung in Palma gerät völlig außer Kontrolle

| Palma, Mallorca |
Es ging turbulent zur Sache.

Es ging turbulent zur Sache.

Foto: Ultima Hora

In Palma de Mallorca ist am Montag die Zwangsräumung einer Wohnung völlig außer Kontrolle geraten. Polizisten hätten Schlagstöcke gegen Demonstranten eingesetzt, teilte die Vereinigung "Stop Desahucios Mallorca" mit. Sie fügte hinzu, dass die Räumung erfolgt sei, obwohl alle Mietzahlungen geleistet worden seien.

Der Vereinigung zufolge tauchten am Montagmorgen gegen 9 Uhr in der Onofre-Jaume-Straße drei Wagen der Nationalpolizei auf. Gegen 12 Uhr mittags hätten sich Polizisten dem Eingang der Immobilie und aggressiv den Nachbarn genähert. Trotz des Widerstandes der betroffenen Familie und von Anwohnern sei die Wohnung in zwei Stunden geräumt worden.

Zwangsräumungen gestalten sich in Spanien mitunter sehr chaotisch. Immer wieder kommt es dabei zu handgreiflichen Auseinandersetzungen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 4 Monaten

Wer lesen kann ist klar im Vorteil: teilte die Vereinigung "Stop Desahucios Mallorca" dass die Räumung erfolgt sei, obwohl ALLE Mietzahlungen GELEISTET worden seien...Wenn man jemanden los werden will, nimmt es mitunter merkwürdige Züge an. Vielleicht wurde ja Eigenbedarf angemeldet. Was da genau war, ist nicht klar..

Marco / Vor 4 Monaten

Wer pünktlich seine MIete bezahlt dem passiert so was nicht. Schuld sind die Mieter.