Menorca-Schnellfähre bringt Fischerboot zum Kentern

| Alcúdia, Mallorca |
Blick auf die Unfallstelle.

Blick auf die Unfallstelle.

Foto: Ultima Hora

Die neu zwischen Mallorca und Menorca eingesetzte Balearia-Schnellfähre "Cecilia Payne" hat am Mittwochmorgen vor Port d'Alcúdia ein acht Meter langes Fischerboot erwischt und zum Kentern gebracht. Bei der "Llaut" handelte es sich laut der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora um die "Virginia", die dem Fischer David Carsi gehört.

Der Zwischenfall ereignete sich bei der ersten Fahrt der Fähre. Das schnittige Gefährt ist 86 Meter lang, erreicht eine Geschwindigkeit von 38 Knoten (71 km/h) und kann 800 Gäste sowie 200 Autos aufnehmen. Es verfügt unter anderem über zwei Bars, ein Selbstbedienungsrestaurant und ein Spezialareal für Haustiere.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Eva McKendrick / Hace 9 months

Und was ist mit dem Fischer?

Mats / Hace 9 months

Wundert mich schon manchmal was das MM alles weis und es auch noch veröffentlicht. Das nicht noch die Straße, Wohnort und Telefonnummer des Llaut- Besitzers angegeben wurde.

RM / Hace 9 months

Ne Schnellfähre eben, da übersieht man(n) halt mal ne Llaut..............................

Hein Blöd / Hace 9 months

Es verfügt über............usw . Verfügt es auch über eine Ablage für den Blindenstock vom Käpp`n ?