Polizisten fassen zwei mutmaßliche Rolex-Räuber

| Mallorca |
Beamter der spanischen Nationalpolizei im Einsatz.

Beamter der spanischen Nationalpolizei im Einsatz.

Foto: Ultima Hora

Beamte der spanischen Nationalpolizei haben zwei Personen festgenommen, die sich auf Mallorca auf den Diebstahl von teuren Uhren spezialisiert hatten. Es handelt sich nach offiziellen Angaben vom Freitag um zwei 27 und 28 Jahre alte Rumänen, derer man am Mittwoch habhaft geworden sei.

Die Täter gingen den Angaben zufolge bei ihren Raubzügen wie folgt vor: Sie umarmten ihre meist älteren Opfer und entwendeten ihnen die wertvollen Schmuckstücke vor allem der Marke Rolex. Die Kriminellen fragten nach Adressen oder einer Bushaltestelle. Meist wurde ein Frau vorgeschickt, um die Tat zu begehen, ein Mann wartete in einem Fluchtauto.

In den vergangenen Monaten war es vor allem in wohlhabenderen Gegenden von Mallorca wie Andratx oder Portals Nous gehäuft zu Diebstahlsdelikten von teuren Uhren gekommen. Die Täter kommen laut Polizei hauptsächlich aus dem Ausland und verlassen die Insel nach mehreren Delikten wieder.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 4 Monaten

Ich hoffe, die Spanier greifen wenigstens schärfer durch, wenn es überhaupt zu Verurteilungen der beiden kommt, im Vergleich zu den butterweichen deutschen Urteilen.