Tierschützer fordern Stadt auf, in Son Reus nachzubessern

| | Palma, Mallorca |
Ein Tierheim-Hund lernt seine neuen Herrchen kennen.

Ein Tierheim-Hund lernt seine neuen Herrchen kennen.

Foto: Archiv

Eine Freiwillige aus Palmas Tierheim Son Reus hat am Donnerstag im Rathaus eine Liste mit 1933 Unterschriften abgegeben. Die Tierschützer fordern, dass die Haltungsbedingungen in der städtischen Anlage auf Mallorca verbessert und modernisiert werden.

Der Brief bemängelt, dass "die Hunde monatelang in engen, nassen und kalten Zellen eingesperrt bleiben", die im Winter mit Wasser gereinigt werden. Die Tiere seien nass und hätten keinen Ort zum Aufwärmen. Die Zwingerabdeckungen müssten erneuert werden. Zudem sollte die Hunde und Katzen entsprechen ihrer Größe, ihres Alters und Gesundheitszustandes gefüttert werden.

Die Tierschützer fordern, dass die Frist verkürzt wird, ab der eine Adoption möglich ist. Zudem sollen die Öffnungszeiten am Samstag verlängert werden, da gerade an diesem Tag viele Interessierte kämen. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.